AK Pressekonferenz zu Auswirkungen der neuen Ladenöffnungszeiten

Wien (OTS) - Obwohl Konsumenten die verlängerten Öffnungszeiten
am Abend und am Samstag nur wenig nutzen, haben sie keine
Probleme, ihre Einkäufe zu erledigen. Immer weniger Händler sind von der Wichtigkeit der längeren Öffnungszeiten für die Geschäftsentwicklung überzeugt. Die Zufriedenheit der betroffenen Handelsangestellten hält sich weiterhin in Grenzen: Vielen wird ihre Mehrarbeit weder bezahlt noch in Freizeit ausgeglichen.
Die genauen Ergebnisse der AK-Erhebung, die Auswirkungen, die Schlußfolgerungen und die Forderungen der AK sind Gegenstand einer Pressekonferenz mit

Mag. Johanna Ettl, Leiterin der Abteilung für Wirtschaftspolitik, AK Wien
Mag. Dorothea Herzele, Abteilung für Wirtschaftspolitik, AK Wien Dr. Christoph Klein, Abteilung für Sozialpolitik, AK Wien
Karl Dürtscher, GPA, Sektion Handel

Bitte merken Sie vor:
AK Pressekonferenz
"Neue Ladenöffnungszeiten - wer nutzt sie, wem nutzen sie"

26. 11. 1997, 10.00 Uhr
AK Wien, Anna Boschek-Haus
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22
oder Eingang Plößlgasse

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578

AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW