KORREKTUR zur OTS0089 ÖAAB-Bezirk Mödling: Stopp dem Verkehrswahnsinn!

Keine Großprojekte ohne Lösung der etwaigen Verkehrsprobleme und Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel! Wien (OTS) - Der Titel muß wie folgt richtig lauten:

ÖAAB-Bezirk MÖDLING: Stopp dem Verkehrswahnsinn!

KORRIGIERTE WIEDERHOLUNG

Verkehr/Mödling/ÖAAB
ÖAAB-Bezirk MÖDLING: Stopp dem Verkehrswahnsinn!
Utl.: Keine Großprojekte ohne Lösung der etwaigen Verkehrsprobleme und Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel ! =

Wien (OTS) - "Der gestrige Katastrophen-Montag zeigte einmal mehr auf, wie ausgereizt die Verkehrssituation im Süden Wiens ist", erklärte heute der Mödlinger ÖAAB-Bezirksobmann und ÖVP-Spitzenkandidat des Wahlkreises Mödling bei den Landtagswahlen, Hans Stefan Hintner.

"Jegliche Verkehrsplanung kommt aber nicht um die Tatsache herum, daß die tägliche Verkehrslawine auch hausgemacht ist. Mit einer Autodichte von 2,8 PKW pro Haushalt im Bezirk Mödling stellt sich die die Frage, ob wirklich alle Autofahrten notwendig sind!" Seit Jahren werden das Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel propagiert. Es scheint aber, als ob einige lieber stundenlang im Stau verbringen, als z.B. vom Mödlinger Bahnhof in 15 Minuten nach Wien zu gelangen.

Nichtsdestotrotz ist den Nahverkehrsprojekten unbedingte Priorität einzuräumen und verstärkt auf die Bedürfnisse der Pendler Rücksicht zu nehmen. "Nur die weitere Steigerung der Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel kann den Verkehrswahnsinn eindämmen", stellte Hintner fest, der seit Jahren für seine täglichen Berufsfahrten nach Wien auf die Bahn setzt. Im Lichte der Verkehrsproblematik seien auch sämtliche Großprojekte entlang der Südautobahnabschnitte der Bezirke Mödling und Baden zu sehen. "Ohne taugliche Verkehrskonzepte, die angesichts knapper öffentlichen Kassen nur über private Finanzierungen umgesetzt werden können, sind Großprojekte - die zusätzliche Verkehrsströme verursachen -unzumutbar", so Hintner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion Christlicher Gewerkschafter
Tel.: 53 444/0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS