Franz Schellnhammers Bilder in Melk zu sehen:

Romeder eröffnete Ausstellung in der Bezirkshauptmannschaft

St.Pölten (NLK) - Franz Schellnhammer ist interessierten Kunstfreunden sicherlich ein Begriff: Landtagspräsident Franz Romeder eröffnete gestern in der Bezirkshauptmannschaft Melk, Abt Karl-Straße 23 und 25a, eine Ausstellung mit Werken des Künstlers, die noch bis Mitte Jänner zu sehen ist. Gezeigt werden unter anderem stimmungsvolle Aquarelle und Tuschezeichnungen. Romeder bezeichnete Schellnhammer als sehr erfahrenen und vielseitigen Künstler, der sein Handwerk bis ins kleinste Detail beherrsche. Romeder: "Kultur schafft Identität und Lebensqualität." Das Land gehe mit seiner Kulturpolitik einen zukunftsweisenden Weg.

Die Ausstellung ist am Montag von 7 bis 19 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 7 bis 16 Uhr und am Freitag von 7 bis 15 Uhr zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK