Wiener Neustadt erhält eine neue Bezirkshauptmannschaft

Neubau befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums

St.Pölten (NLK) - In Wiener Neustadt wird in den kommenden
zwei Jahren mit Ko-sten von rund 211 Millionen Schilling eine neue Bezirkshauptmannschaft errichtet. Neben den Räumlichkeiten für die Bezirkshauptmannschaft werden in dem vierge-schossigen Neubau inklusive Dachausbau auch der Bezirksschulrat, die Außenstelle für den Unabhängigen Verwaltungssenat, mehrere dezentrale Stellen der Abteilungen Wasserbau, Siedlungswasserwirtschaft und Wohnbauförderung sowie der Landes-buchhaltung untergebracht. Auch 18 Telearbeitsplätze sind vorgesehen. Dazu gibt es im Kellergeschoß eine Garage mit 100 Stellplätzen, ebenerdig stehen 60 Parkplätze für Parteien zur Verfügung. Insgesamt werden in diesem Gebäude 215 Bedienstete beschäftigt sein. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird morgen, Mittwoch, den Spa-tenstich für dieses Bauvorhaben vornehmen.

Der Neubau wurde notwendig, da das alte Amtsgebäude nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprach und bereits "aus allen Nähten platzte". Der neue BH-Standort in der Ungargasse ist nur rund 500 Meter vom Stadtzentrum entfernt und gut erreichbar. Um den Gebäudekomplex an diesem Standort errichten zu können, wurde mit der Statutarstadt Wiener Neustadt ein Grundtausch vereinbart.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK