NÖ Wohnungsförderung nun auch im Internet

Förderungen von Alternativenergien online

St.Pölten (NLK) - Ab heute, Dienstag, stellt auch die NÖ Wohnungsförderung den ersten Teil ihres Internetangebotes zur Verfügung. Vor allem sind nun Informationen über die Förderung von Solar-, Wärmepumpen- und Photovoltaik-Anlagen online ab-rufbar (http://www.noel.gv.at).

"Besonders im Wohnbaubereich besteht großer Bedarf an Information für die Bür-gerinnen und Bürger Niederösterreichs. Darum kommen wir auch mit diesem Angebot wieder schneller zur
Sache - und damit den Bürgern unseres Landes bedeutend nä-her", stellt Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fest. Er betont damit die Erreichbarkeit der Wohnungsförderung rund um die Uhr und die Aktualität der angebotenen Informa-tionen als besonderen Bürgerservice.

Damit ergänzt die Wohnungsförderung das seit einiger Zeit bestehende Angebot des Landes, das den Bogen über alle wichtigen Bereiche von Politik, Verwaltung und Service unter der Internetadresse http://www.noel.gv.at bereithält.

Das neue Angebot der NÖ Wohnungsförderung stellt neben Angaben über die För-derungshöhen, Details der Förderung und die zuständigen Ansprechpersonen auch gleich die entsprechenden Antragsformulare sowie Informationsblätter bereit. So ist es für jedermann möglich, zu beliebiger Uhrzeit Formulare und Informationen "abzuholen". An die Parteienverkehrszeiten ist man -zumindest im Bereich der Solar-, Wär-mepumpen- und Photovoltaik-Anlagenförderung - nicht mehr gebunden.

Vor den Weihnachtsfeiertagen werden dann noch weitere Bereiche der Wohnungs-förderung im Internet abrufbar sein. So sollen die Eigenheimförderung inklusive ÖKO-Förderung, die kleinvolumige Althaussanierung, die Superförderung und die Wohn-beihilfe für die Internetbenützer abrufbar werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK