Der Arbeitsvertrag für in die EU entsandte Arbeitskräfte

mit Zusatz "Baudienstleistungen in der BRD" Neuerscheinung aus 'Rechtsinfo'

Wien (PWK) - Immer mehr österreichische Firmen nutzen die Möglichkeiten des Binnenmarktes und entsenden Arbeitskräfte in andere Mitgliedstaaten der EU. Da es sich bei den dabei auftretenden Fragen und Problemen um eine wenig aufbereitete Materie handelt, hat jetzt die Wirtschaftskammer Österreich als Hilfestellung für die Unternehmen eine von Dr. Siegfried Pflegerl - Experte der Abteilung für Sozialpolitik der Wirtschaftskammer Österreich - verfaßte Broschüre "Der Arbeitsvertrag für in die EU entsandte Arbeitskräfte mit Zusatz: Baudienstleistungen in der BRD" herausgebracht. ****

Die Rechtsinfo informiert dabei über jene Bestimmungen, die bei Entsendungen in die EU zusätzlich zu den in Österreich auf den Arbeitsvertrag anzuwendenden Rechtsvorschriften zu beachten sind. Im Mittelpunkt stehen neben Fragen des Internationalen Privatrechts vor allem die Gestaltung eines Entsendevertrages sowie die Krankenversicherungspflicht und deren praktische Handhabung bei Erkrankung im Ausland.

Ausführlich behandelt werden in einem eigenen Kapitel die Bauleistungen in der BRD, die durch die Bestimmungen des Arbeitnehmerentsendegesetzes derzeit rigiden Kontrollen unterliegen. Die Broschüre informiert über die komplizierten Abgrenzungen der Baudienstleistungen und über die Verpflichtungen, die sich bei Einbeziehung in den Geltungsbereich des Gesetzes vor allem für Firmen ergeben, die in Österreich nicht dem Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz unterliegen. Auch die Probleme des komplizierten Urlaubsrechts und die Erfordernisse bei Entsendung von Drittstaatenangehörigen in die BRD werden behandelt.

Ein umfangreicher Anhang mit Auszügen aus den diesbezüglich wichtigsten Gesetzestexten runden diese, nicht nur für Baufirmen, sondern für alle einschlägigen Branchen interessante Rechtsinfo ab.

Erhältlich ist die Broschüre im Mitgliederservice der Wirtschaftskammer Österreich, Tel: 01/50105/DW 5050, Fax: 01/50206/DW 236 oder via e-mail: mservice@wkoe.wk.or.at

Kostenbeitrag für Mitglieder der Wirtschaftskammern: öS 110,-(inkl. MwSt); für Nichtmitglieder: öS 220,- (inkl. MwSt). (Schluß) Schr

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK