Lindner Holding: Lindner steigert 1996/97 erneut Leistung und Ergebnis / Auslandsgeschäft trägt Früchte / Lindner wächst um 11,9 %

Arnstorf/Niederbayern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Der deutsche
Marktführer für Innenausbausysteme, die Lindner Holding KGaA, Arnstorf/Niederbayern, hat im Geschäftsjahr 1996/97 (30.06.1997) die Konzernleistung um 11,9 % auf DM 561,4 Mio. gesteigert. In den letzten 10 Jahren hat Lindner die Betriebsleistung damit fast verfünffachen können (1987/88 Gesamtleistung DM 118,5 Mio.). Der enorme Anstieg der Konzernleistung um DM 59,6 Mio. übertrifft die Erwartungen aus den vorläufigen Zahlen noch einmal erheblich. Da stichtagsbedingt verschiedene Aufträge nicht abgerechnet werden konnten, stieg der Bestand an unfertigen Erzeugnissen um DM 70,8 Mio. an. Per Ende Oktober sind diese Aufträge inzwischen weitgehend abgerechnet.

Auslandsgeschäft trägt Früchte

Im Ausbau ist das Auslandsgeschäft mit einem Anteil von 15,3 % an der gesamten Leistung des Konzern (Vorjahr 7,1 %) eine tragende Leistungs- und Ertragssäule. Die Gesamtleistung im Ausland lag bei DM 86 Mio. (Vorjahr DM 35,7 Mio.). Besonders die Töchter in Großbritannien (inklusive der Arbeiten am neuen Flughafen in Hongkong) und Österreich tragen zur Konzernleistung wesentlich bei. Durch den Abschluß größerer Auslandsprojekte bei geringer Steuerquote trug der Auslandsbereich auch ertragsmäßig Früchte.

Jahresüberschuß um 8,7 % gestiegen

Trotz Belastungen durch einen hohen Bestandsaufbau und durch Rückstellungszuführungen konnte der Jahresüberschuß im Konzern von DM 21,9 Mio. im Vorjahr auf DM 23,8 Mio. im Geschäftsjahr 1996/97 um 8,7 % gesteigert werden.

Lindner schafft 122 neue Arbeitsplätze

Das Leistungswachstum im Konzern hat bei Lindner auch zu einer Erhöhung der Mitarbeiterzahlen geführt. Die durchschnittliche gewichtete Anzahl der Vollzeitmitarbeiter stieg von 1431 im Vorjahr auf 1553 Mitarbeiter an. Insgesamt wurden so 122 neue Arbeitsplätze geschaffen, ganz überwiegend im Inland. Die Anzahl der in der Gruppe beschäftigten Menschen (Teilzeit/Vollzeit) stieg auf 1773.

10 % mehr Ausbildungsplätze

Mit dem Firmengrundsatz "Wir geben jungen Menschen die Möglichkeit zur Berufsausbildung" übernimmt die Lindner Holding KGaA, ungeachtet der konjunkturellen Lage, eine gesellschaftspolitische Verantwortung. Im Geschäftsjahr 1996/97 wurden die Ausbildungsplätze erneut um 10 % aufgestockt. Insgesamt bildet Lindner 88 Lehrlinge als Kfz-Mechaniker, Werkzeugmechaniker, Metallbauer, Schreiner, Maler, Isolierer, Energieelektroniker, Technische Zeichner und Industriekaufleute aus. Per Ende Oktober 1997 betrug der Stand der Lehrlinge sogar 101, da zur Reduzierung der Lehrstellenmisere weitere Lehrlinge "außer der Reihe" eingestellt wurden.

Unveränderter Dividendenvorschlag

Der Aufsichtsrat der Lindner Holding KGaA hat auf der Aufsichtsratssitzung am 24.11.1997 beschlossen, der Hauptversammlung am 13.02.1998 (in Arnstorf um 14:30 Uhr) vorzuschlagen, für das abgelaufene Geschäftsjahr 1996/97 eine Dividende in Höhe von DM 1,30 je Aktie im Nennbetrag zu DM 5,- (entsprechend DM 13,-- je Aktie im Nennbetrag zu DM 50,--) auszuschütten.

Investor-Relation Termine: 13. Januar 1998: Vollständige Veröffentlichung des Jahresabschlusses 1996/97 13. Januar 1998:
Bilanzpressekonferenz 1996/97 13. Februar 1998, 14:30 Uhr:
Hauptversammlung der Lindner Holding KGaA in Arnstorf

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI