Neue Herausforderungen für Techniker

Techniker als Unternehmer im Unternehmen?

Wien (OTS) - Um trotz wachsendem Wettbewerbsdruck und zunehmender Umfeldkomplexität erfolgreich zu sein, setzen immer mehr Unternehmen auf flexible und dezentrale Führung. Dies verlangt eine Umorientierung der Aufgaben, der Organisation und der Instrumente des Managements:

* Die zunehmende Prozeßorientierung, Dezentralisierung und Kundenorientierung von Organsationen haben zur Folge, daß Techniker zunehmend Controllingaufgaben wahrzunehmen haben.

* In den einzelnen Unternehmensbereichen verschwindet die klassische Arbeitsteilung zwischen Betriebswirten und Technikern zugunsten integrativ tätiger Manager. Diese haben als Unternehmer im Unternehmen ("Intrapreneurship") technisch und betriebswirtschaftliche Probleme gleichermaßen im Auge zu behalten.

Beide Entwicklungen haben zur Folge, daß in Zukunft Selbstcontrolling durch technische Leiter im Vergleich zu Fremdcontrolling durch Controlling an Bedeutung gewinnen wird. Die Praxis hat gezeigt, daß wirksames Controlling nicht nur erfahrene Controller braucht, sondern auch Führungskräfte, die sich in den Controllingprozeß einbringen und die Philosophie des Controlling nicht nur dulden, sondern aktiv vorantreiben. Controlling entsteht erst durch die Zusammenarbeit von Controllern und Führungskräften.

Techniker mit betriebswirtschaftlichen Know-how gefragt!

Diesem Trend entsprechend bietet das Österreichische Controller-Insitut den 16tägigen Lehrgang "Betriebswirtschaftslehre und Managementspraxis für Techniker" an, der für Techniker gedacht ist, die leitende Positionen innehalten oder anstreben. Die Teilnehmer erwerben Kompetenz auf den Gebieten zielorientierte Unternehmensführung, controllinggerechtes Kostenmanagement und strategisches Management und Marketing.

Erfahrene Praktiker vermitteln mittels innovativer Arbeitsmethoden, wie Fallbeispielen, Referaten und Workshops, modernes betriebswirtschaftliches Basiswissen und Führungs-Know-how. Im Rahmen des Lehrganges wird auch eine Meisterarbeit in Kleingruppen mit individuellen Coaching erarbeitet, mit dem Ziel, die Lehrinhalte unmittelbar einzusetzen. In einem Leadership-Workshop wird abschließend persönliche Führungspraxis und soziale Kompetenz der Teilnehmer optimiert.

Der 16-tägige Lehrgang ist in 4 Module gegliedert:

Modul 1: Grundlagen des Managements 31. März 98

Modul 2: Das Unternehmen mit Zahlen führen:

* Systematik und Grundbegriffe des Finanz- und Rechnungswesens
1. April 98

* Bilanzanalyse 2.-3. April 98

* Controllinggerechte Kosten- und Leistungsrechnung
21.-23-April 98

* Kostenmanagement und Erfolgsrechnung 24. April 98

* Finanz- und Investitionscontrolling 18.-19. Mai 98

* Workshop - Operative Unternehmensführung 20. Mai 98

Modul 3: Strategisches Management und Marketing

* Zielorientierte Unternehmensführung 15. Juni 98

* Marketing und industrieller Verkauf 16. Juni 98

Modul 4: Führungspraxis: Leadership Workshop 1.-3. Juli 98

Rückfragen & Kontakt:

nd
Anmeldung: Österreichisches Controller-Institut
Tel.: 01/368 68 78
Fax: 01/368 68 38
e-Mail: ausbildung@oeci.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CON/OTS