Strasser: Arbeit der "Freiwilligen" nicht behindern

Vereine leisten Unverzichtbares für die Gesellschaft

Niederösterreich, 22.11.(NÖI) "Die Arbeit der Vereine darf keinesfalls verbürokratisiert werden", so die Warnung von LAbg.
Dr. Ernst Strasser an die Adresse des Innenministeriums, das bekanntlich an einer Novellierung des Vereinsrechtes arbeitet. Strasser kündigt in diesem Zusammenhang massive Widerstände aus Niederösterreich an. "Ein überreglementiertes Vereinsrecht
ginge voll zu Lasten der tausenden Freiwilligen, die sich ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft stellen. Diese
Arbeit darf nicht behindert werden. Im Gegenteil die Arbeit der Freiwilligen in den Vereinen muß unterstützt und gefördert werden", so Strasser. ****

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI