Metallgesellschaft AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt am Main (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

MG erzielt zweistelligen
Ergebniszuwachs und ist wieder dividendenreif Die Metallgesellschaft AG, Frankfurt am Main, hat im Geschäftsjahr 1996/97 (30. September) nach vorläufigen, nicht endgültig geprüften Zahlen ein Ergebnis vor Steuern von über 320 Mio. DM erzielt. Das Vorjahresergebnis von 292 Mio. DM wurde um mehr als zehn Prozent übertroffen. Der Umsatz stieg von 16 auf rund 18 Mrd. DM. Alle Teilkonzerne verbesserten ihr Ergebnis und weiteten das Geschäft aus. Aufgrund der nachhaltig positiven Entwicklung erscheint erstmals seit fünf Jahren wieder eine Dividendenzahlung an die Aktionäre möglich. Die Kapitalrendite verbesserte sich im Konzern von neun auf rund zwölf Prozent. Die Bankschulden wurden nach der Abgabe der Metallbank zum Bilanzstichtag gegenüber dem Vorjahresstand (820 Mio. DM) deutlich reduziert und belaufen sich nun auf rund 300 Mio. DM. Die Eigenkapitalquote, die im Vorjahr noch 6,7 Prozent betrug, ist wieder zweistellig. Eine ausführliche Pressemitteilung wird im Laufe des Vormittags veröffentlicht.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03