Mannesmann AG: Quartalsbericht Januar bis September 1997

Düsseldorf (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Portfolio gestärkt / hohe
Investitionen / verbessertes Ergebnis

Überblick

Mannesmann hat bei hohen Zuwächsen von Auftragseingang und Umsatz das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Berichtszeitraum deutlich gesteigert. Alle Unternehmensbereiche trugen zu der positiven Ertragsentwicklung bei. Mannesmann erwartet, daß das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auch für das Gesamtjahr 1997 wesentlich höher als 1996 ausfällt. Unverändert ist im Engineering mit einer spürbaren Ertragssteigerung und bei Automotive mit einer weiteren Gewinnzunahme zu rechnen. Der Ergebnisbeitrag von Telecommunications wird sich durch den Anstieg bei Mannesmann D2 weiter erhöhen. Tubes & Trading schafft eine klare Ertragswende.

Der Auftragseingang lag bis September um 15 Prozent höher als im Vorjahr. Den gleich hohen Zuwachs des Umsatzes trugen alle Unternehmensbereiche. Die Investitionen stiegen mit fast 5 Milliarden DM auf ein sehr hohes Niveau, vor allem wegen des starken Ausbaus von Mannesmann Telecommunications. Die Beschäftigtenzahl nahm um 5 Prozent zu.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI