Posttarife: Appell von Caritas-Präsident Franz Küberl an die Abgeordneten

Wien, 20.11.1997 (car-pd) - "Die Caritas ist darauf angewiesen, mit ihren Spendern regelmäßig in Kontakt zu bleiben. Noch immer ist der Postweg die wichtigste und effizienteste Möglichkeit, die Spender zu informieren und um ihre Unterstützung zu bitten. Deswegen ist ein gutes Postgesetz für die Caritas von lebensnotwendiger Bedeutung. Selbstverständlich wissen wir, daß die Post möglichst wirtschaftlich geführt werden soll, trotzdem bitte ich Sie bei allfälligen Tariferhöhungen zu bedenken, daß jeder Groschen mehr an Porto die Hilfsmöglichkeiten der Caritas einschränkt. Denn die Postgebühren müssen ja aus Spendengeldern bezahlt werden. Deswegen appelliere ich an Sie, nicht nur die betriebswirtschaftliche, sondern auch die volkswirtschaftliche und die soziale Dimension in unserer Gesellschaft bei der Beschlußfassung dieses Gesetzes zu berücksichtigen."

Rückfragen & Kontakt:

aritas Pressedienst, Dr. Elisabeth Hotter
Tel.: 01/87812-138, Fax: 8767538

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/04