Südafrikanische Delegation in Niederösterreich

Großes Interesse am Verwaltungsaufbau

St.Pölten (NLK) - Über Einladung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll besucht der persönliche Berater des Premiers der südafrikanischen Provinz Eastern Cape P. Ntobeko Maqubela Niederösterreich. Seit der Verfassungsreform im Jahr 1993 in Südafrika gibt es neun Provinzen, die derzeit dabei sind, neue Verwaltungsstrukturen aufzubauen. Daher besteht großes Interesse, den Aufbau der Landes- und Gemeindeverwaltung Niederösterreichs kennenzulernen. Dies war am Montag das Hauptthema mit Landesamtsdirektor Dr. Karl Kern. Als Ergebnis dieses Gespräches wurde die Einladung ausgesprochen, Fachbeamte der Provinz Eastern Cape zu Verwaltungspraktiken nach Niederösterreich einzuladen.

Großes Interesse zeigte der Gast am neuen Regierungsviertel in St.Pölten, die Verwaltung der Provinz Eastern Cape ist nämlich auf mehrere dezentrale Gebäude in der Haupt-stadt Bisho aufgeteilt.

Weiters wurden Ansätze für einen Kulturaustausch gefunden. Die Provinz Eastern Cape veranstaltet jährlich ein großes Kulturfestival, und es soll zu Kontakten mit dem Donau-festival kommen.

Gestern wurden die Gespräche auf Expertenebene fortgesetzt. Dabei hat sich ergeben, daß in der Provinz Eastern Cape großer Bedarf hinsichtlich der Ausbildung von Tourismusmanagern gegeben ist. Eine Kooperation zwischen Tourismusschulen und der Aus-tausch von Praktikanten wird geprüft. Auch im Bereich der Wirtschaft besteht großes Interesse an einem Erfahrungsaustausch zwischen den Wirtschaftskammern und Gründerzentren; diesbezüglich wird es noch Gespräche in der NÖ Wirtschaftskammer geben. Besonderes Augenmerk legte der Gast auf den landwirtschaftlichen Bereich, wobei insbesondere das niederösterreichische landwirtschaftliche Ausbildungssystem größte Aufmerksamkeit erweckte. In weiterer Folge wird zu prüfen sein, ob und in welcher Form Landwirten aus der Provinz Eastern Cape eine Teilnahme an Ausbildungs-Veranstaltungen der niederösterreichischen landwirtschaftlichen Schulen ermöglicht werden kann.
Eastern Cape ist mit fast 6,5 Millionen Einwohnern und 169.600 Quadratkilometern die zweitgrößte Provinz Südafrikas. Bedeutende Zentren sind neben der Hauptstadt Bisho und den Hafen- und Industriestädten Port Elizabeth und East London vor allem Queenstown, Uitenhage, Grahamstown und Graaff-Reinet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK