Morgen beginnt transnationale Konferenz zum Thema Schule gestalten - Gesundheit fördern

Wien (OTS) - Die 3. Transnationale Konferenz eutschsprachiger gesundheitsfördernder Schulen zum Thema 'Schule gestalten -Gesundheit fördern' wird vom 20. bis 23. November 1997 in Innsbruck stattfinden. Es geht dabei um die Frage, wie das Leitbild 'Gesundheitsfördernde Schulen' im Sinne der Schulentwicklung nachhaltig umgesetzt werden kann. ****

Die Transnationale Konferenz deutschsprachiger gesundheitsfördernder Schulen ist eine regionale Plattform im Rahmen des Europäischen Netzwerkes 'Gesundheitsfördernde Schulen' (ein WHO/Europarat/EU-Projekt). Sie bildet die Basis für Erfahrungsaustausch, Entwicklung von gemeinsamen Strategien und Umsetzungsmaßnahmen der Netzwerke in der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Deutschlands, Luxemburgs, Österreichs und der Schweiz. Seit 1995 findet jährlich eine Konferenz statt. Zielgruppe sind Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Unterstützungseinrichtungen wie zum Beispiel Pädagogische Institute und wissenschaftliche Einrichtungen.

Bei der Konferenz werden unter anderem Univ.Prof. Dr. Peter Posch (Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung an der Universität Klagenfurt) über die Schulentwicklung und Gesundheitsförderung und Dr. Ralf Grossmann (Institut für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung in Wien) über Gesundheitsförderung und Management referieren. Zudem finden Workshops zum Thema 'Synergieeffekte auf dem Weg zu einem gesundheitsfördernden Schulprofil' statt. Im Rahmen der Veranstaltung findet auch die Prämierung von Schulprojekten des Tiroler Projektwettbewerbs 'Gesunde Schule' durch den Präsidenten des Landesschulrates für Tirol, Dr. Leopold Wagner, statt.

Veranstalter der Konferenz sind das Unterrichtsministerium, das Gesundheitsministerium, das Österreichische Jugendrotkreuz sowie der Landesschulrat für Tirol.

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 53120- DW 5013Unterrichtsministerium,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/OTS