Schneeberger zum Multiplex: Arbeitnehmerschutzbestimmungen bleiben unangetastet

SP-Pressedienst ist wieder einmal schlecht informiert

Niederösterreich, 18.11.97 (NÖI) Mit unnötigen - unkeuschen -Klassenkampfparolen versuchen die Sozialdemokraten eine überaus positive Aktion schlechtzumachen. So hat sich der Einkaufssonntag
im Multiplex als ein Erfolg für die Konsumenten, bei
gleichzeitiger Wahrung der Arbeitnehmerschutzbestimmungen, herausgestellt. Wieder einmal hat sich bestätigt, daß sozialistische Verhinderungspolitik zu wenig ist: Unternehmer dürfen nicht bei ihrer Arbeit behindert werden, stellte heute
LAbg. Klaus Schneeberger fest.****

Zudem muß SP-Abgeordneter Keusch daran erinnert werden, daß nur wenige Meter vom Multiplex entfernt die Geschäfte in der SCS an Sonntagen bereits geöffnet haben dürfen, weil diese in einer Fremdenverkehrsgemeinde liegt. Diese Regelung gilt bereits für 200 NÖ Gemeinden, so Schneeberger.

"Die SP sollte endlich mit ihren längst überholten Klassenkampfparolen aufhören und Unternehmer nicht am Unternehmen hindern", betonte Schneeberger.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI