Kampbrücke bei Stift Zwettl Älteste NÖ Brücke wurde generalsaniert

Niederösterreich (NLK) - Über den Kamp führen viele Brücken, keine ist aber so bemerkenswert wie die Brücke in unmittelbarer Nähe des Stiftes Zwettl. Diese Brücke wurde im 12. Jahrhundert von den Zisterziensern auf gewachsenem Fels errichtet und ist die älteste in Niederösterreich und zudem eines der ältesten erhaltenen technischen Denkmäler Österreichs. "Um dieses Juwel der Baukunst und Baukultur in Niederösterreich für kommende Generationen zu erhalten" (Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll) wude die Brücke generalsaniert. In Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt wurde das Bauwerk in rund siebenmonatiger Bauzeit und mit Kosten von rund 5,5 Millionen Schilling wieder in jenen Zustand versetzt, in dem es sich vor 1902 befunden hatte. Um den Verkehr während der Sanierung der Brücke aufrechterhalten zu können, errichtete man wenige Meter flußaufwärts einen Steg aus Holzleimbinden. Während der Arbeiten diente der Steg als Umfahrung und steht nun nach Abschluß der Renovierung für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK