Armstrong fechtet Urteil des Ontario Court an

Lancaster, Pa. (ots-PRNewswire) - Armstrong World Industries
(NYSE: ACK) gab heute bekannt, daß das Unternehmen das Urteil des Ontario Court anfechten wird, das Armstrongs Vorhaben, eine zeitweilige Verfügung gegen Sommer Allibert und den Firmenvorstand von Domco, Inc. zu erwirken, als unbegründet abgelehnt hatte.

Ein Sprecher von Armstrong sagte: "Wir glauben, daß es in der Entscheidung des Richters schwerwiegende Fehler gibt, die ein Appellationsgericht prüfen sollte.

Darüber hinaus sind wir weiterhin davon überzeugt, daß es sich um ernste Vorwürfe handelt, sowohl in der Art und Weise, wie der Vorstand von Domco sich verhalten hat, als auch bezüglich der Legalität des Transfers von Domco-Aktien an Tarkett durch Sommer, und wir werden aus diesem Grunde weiterhin auf eine vollständige und grundsätzliche Untersuchung dieses Falles in Ontario hinarbeiten."

ots-Originaltext: Armstrong World Industries
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Medien: Cam Collova, Vice President, Corporate Relations, Tel. +1 717-396-2169,
Investoren: Warren M. Posey, Assistant Treasurer, Tel. +1 717-396-2216, beide Armstrong World Industries;
oder Tom Daly, David Kronfeld of Kekst and Company, Tel. +1 212-521-4800;
In Frankreich: Seth Goldschlager von Idees/Dialogue Counseil, 33-1-44-43-72-42;
In Deutschland: Bernhard Meising von SEA Dewe Rogerson,0211-5775-902;

In Kanada: Ken Cavanagh von NATIONAL Public Relations, Tel. +1 514-843-2386.

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01