Fitch bestätigt ING Banks Gegenpartie AA/F-1+' bei BBL-Angebot

New York (ots-PRNewswire) - Die lang- und kurzfristigen Gegenpartie-Einschätzungen der ING Bank NV werden von der Fitch mit

AA/F-1+' bestätigt. Dies folgte der Ankündigung vom 12. November, daß die ING Group ein öffentliches Angebot in Höhe von 9 Milliarden NLG (4,7 Milliarden US-Dollar) für alle im Umlauf befindlichen Aktien der Banque Bruxelles Lambert in Belgien machen wird. Die ING Group besitzt schon 13,45% von Banque Bruxelles Lamberts Kapital und 20,18% der Stimmrechte. Die Fitch und die IBCA haben Abkommen über eine Fusion unterzeichnet, wonach dann die Einschätzung zur Fitch IBCA, Inc.-Einschätzung werden soll.

Die ING Bank und die Banque Bruxelles Lambert sind in ihren Ländern die jeweils drittgrößte Bank, und die Übernahme wird eine europäische Bank ins Leben rufen, die bezüglich des Kapitals an zwölfter Stelle steht und die größte Finanzgruppe in den Benelux-Ländern darstellt. Fitch vertritt die Meinung, daß die Übernahme eine größere Kundenbasis schaffen wird, mit deren Hilfe die Bankdienstleistungen für Privatkunden der ING Bank im Verbundverkauf getätigt werden und wodurch das schnellere Wachstum der ING Bank auf den neu aufkommenden und Schwankungen unterliegenden Märkten ausgeglichen wird, ebenso wie auch die Sektoren für Investmentbanking in den letzten Jahren. Die Übernahme wird von der ING Group finanziert, und dies fast ausschließlich durch deren Aktien. Daher ist die Auswirkung auf die Kapitaldecke der ING Bank gering. Zudem hat sich die Leistung der Banque Bruxelles Lambert in den vergangenen Jahren verbessert, und von daher ist eine nachteilige finanzielle Auswirkung auf die Einkünfte der ING Bank unwahrscheinlich.

Die Übernahme vereinigt die belgischen und europäischen Banksysteme noch weiter, ein Vorgang, der durch die Einführung der Europäischen Währungsunion noch beschleunigt wird. Gemäß den Bedingungen der Transaktion wird damit gerechnet, daß die Banque Bruxelles Lamber weiterhin als separate Rechtspersönlichkeit gilt und eine Tochtergesellschaft der ING Bank wird. Die Aufsichtsbehörden in Belgien und den Niederlanden wurden von dem Angebot informiert. Die Transaktion, die die ING Group vor Ende des Jahres 1997 abzuschließen beabsichtigt, ist an ihre Genehmigung gebunden.

ots Originaltext: Fitch Investors Service
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Ian Linnell von der Fitch, London,
Tel: 011-44-171-417-4344/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE