Neurologie Allensteig: SPÖ NÖ steht zu Zusagen gegenüber Gemeinde und Bund

Appell zur Zusammenarbeit auf sachlicher Ebene

St. Pölten, (SPI) - "Nach langen und engagierten Verhandlungen zwischen den Verantwortlichen des Landes sowie zwischen dem Land
NÖ und Bund ist es mit dem Entschluß der Errichtung einer Neurologie-Rehabilitation in Allensteig zu einer objektiven und guten Entscheidung für die Region und die Gemeinde gekommen. Vor allem dem gemeinsamen Vorgehen von Sozialdemokraten und
Volkspartei Niederösterreich ist es zu verdanken, daß der Bund von seinem Entschluß, den Standort Allensteig völlig zu schließen, schlußendlich doch abgegangen ist", stellt SP-Klubobmann Dr.
Hannes Bauer heute fest.****

Die NÖ Sozialdemokraten stehen zu ihren Zusagen gegenüber Gemeinde und Bund. Eine von örtlichen Funktionären geforderte Änderung der Kategorie ist aufgrund der Gutachten von Fachleuten und
anerkannten Gesundheitsexperten nicht realisierbar. Die
vorgesehene Neurologie-Rehabilitationseinrichtung sichert nicht
nur den KH-Standort Allensteig ab, sondern auch die Arbeitsplätze und bringt wichtige Impulse für die Region. "Die NÖ Sozialdemokraten apellieren daher an die Gemeinde und die verantwortlichen Funktionäre, wieder auf eine sachliche und
weniger von Emotionen getragene Diskussionsebene zurückzufinden,
um im Interesse der Menschen und der Patienten das Projekt im umgebauten Krankenhaus oder den Neubau rasch verwirklichen zu können. Voraussetzung dafür ist jedenfalls eine kooperative Haltung der Gemeinde. Weiters muß festgestellt werden, daß eine Hilfestellung in dieser Causa nur nach genauer Information über
die fachlichen Hintergründe des Sachverhaltes von Vorteil ist", schloß Dr. Hannes Bauer.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN