Mayr: SP-Rada vergißt eigenen Stadtratsbeschluß

Niederösterreich, 11.11.1997 (NÖI) Der SP-Abgeordnete Rada leidet entweder an Gedächtnisschwund, oder er dreht sich mit dem derzeit herrschenden Föhn. So hat er selbst am 20. Mai 1992, der von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Lösung einer Umfahrung von Großenzerdorf im Stadtrat zugestimmt. Außerdem würde ich ihm empfehlen, daß er sich bei seinem SP-Parteifreund, Bürgermeister Hübel über die Sinnhaftigkeit dieses Projektes erkundigt. Dieser hat sich nämlich anläßlich der Eröffnung bei Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bedankt und festgestellt, "daß jetzt endlich ein Wunsch der Region in Erfüllung geht", stellte heute der Vizebürgermeister von Großenzersdorf, Walter Mayr klar.****

Mayr bezeichnet die kleine Umfahrung als einen ersten und unbürokratischen Schritt für die betroffenen Anrainer und begrüßt dabei die schnelle und unkomplizierte Vorgehensweise des Landeshauptmannes.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI