Gewerbeverein/Landesverteidigungsakademie: Symposium: Sicherheitspolitik/Wirtschaftsstandort

Wien (OTS) - Die Frage ob und wenn ja, inwieweit sicherheitspolitische Aspekte einen Einfluß auf die Standortwahl eines Unternehmers, eines Investors oder sogar eines potentiellen Aktionärs haben, ist noch relativ wenig aufgearbeitet.

Aus diesem Grund veranstalten der Österreichische Gewerbeverein in Kooperation mit der Landesverteidigungsakademie des Österreichischen Bundesheeres und der Österreichischen Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik ein Symposium zum Thema:

Wie beeinflußt Sicherheitspolitik den Wirtschaftsstandort Österreich?

am Montag, 24. November 1997 von 9:00 - 16:30 Uhr

im Palais Eschenbach des Österreichischen Gewerbevereins, 1010 Wien, Eschenbachgasse 11.

Alle KollegInn/en aus den Medien sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Sie steht unter dem Ehrenschutz von Bundesminister Dr. Werner Fasslabend. Darüberhinaus referieren u.a. die Präsidenten der drei veranstaltenden Organisationen, ÖGB-Sekretär Dr. Leutner, ECO-Plus-Geschäftsführer Dkfm. Krendlsberger, Bank-Austria-Wertpapier-Chef Dr. Zapotocky und ÖBB-Vize-Generaldirektor D.I. Hainitz. Plenumsdiskussionen lockern den Ablauf auf.

Interessierte KollegInn/en erhalten Detailinformationen über den Generalsekretär des Österreichischen Gewerbevereins, Dr. Herwig Kainz, Tel.: 01-587-36-33/30 bzw. E-mail:
oest.gewerbeverein@apanet.at oder den Presseoffizier der Landesverteidiungsakademie des Österreichischen Bundesheeres, Herrn Oberleutnant Ronald Zecha, Tel.: 01-5200-40340 oder 0663/85-96-17.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS