Anton Hanak - schönstes Buch Österreichs

Zwei Landes-Kunsthistoriker als Herausgeber

St.Pölten (NLK) - Seit kurzem liegt die bisher umfangreichste
und am besten illu-strierte Biographie des Bildhauers Anton Hanak (1875 - 1934) vor. Jetzt wurde dieses Werk, das von zwei niederösterreichischen, im Landesdienst stehenden Kunsthistori-kern herausgegeben wurde, zu einem der zwölf schönsten Bücher Österreichs gekürt. Bei der kommenden Österreichischen Buchmesse im Wiener Rathaus soll dieses Buch neben den elf anderen einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Mit Niederösterreich verbindet Anton Hanak ein bedeutender Teil seines Lebens: Von 1901 bis 1923 lebte und wirkte Hanak in Langenzersdorf. Dort wurde von der Gemeinde auf Initiative des
wohl besten Hanak-Kenners, Prof. Erich Gusel, das Hanak-Museum eingerichtet und von diesem auch seither betreut und ausgestaltet. Die im Böhlau-Verlag erschienene Biographie, die unter
wesentlicher Mitwirkung von Prof. Gusel entstand, wurde von den im NÖ Landesdienst stehenden Kunsthistorikern Friedrich Grassegger
und Wolfgang Krug als Nummer 33 der Publikationsreihe "medium" des NÖ Landesmuseums herausgegeben. Das Buch enthält neben biogra-phischen Details eine Fülle von Spezialartikeln, die eine umfassende Ausleuchtung des Werkes dieses wohl bedeutendsten Bildhauers der Zwischenkriegszeit ermögli-chen. Insgesamt enthält das Buch 579 Seiten Text und 643 hervorragende Schwarz-Weiß-Fotos. Es ist zum Preis von 1.320 Schilling im Handel erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK