Worldcom und MCI geben Fusion für $37 Mrd. bekannt / $51 in Worldcom-Papieren pro MCI-Aktie / Ein Kommunikationunternehmen der neuen Ära zielt auf größte Wachstumschancen

Jackson, Missouri und Washington (ots-PRNewswire) - WorldCom, Inc. (Nasdaq: WCOM) und die MCI Communications Corporation (Nasdaq: MCIC) gaben heute die Fusionsvereinbarung bekannt, mit der ein voll integriertes Kommunikationsunternehmen mit einem kompletten Angebot von lokalen, Fern-, Internet- und internationalen Kommunikationsdiensten geschaffen wird. Die Fusion schafft ein Kommunikationsunternehmen einer neuen Ära, das aus der besten Position heraus aus den Wachstumsmöglichkeiten eines globalen $670 Mrd.-Telekommunikationsmarktes Vorteile ziehen wird. Das zusammengeschlossene Unternehmen, MCI WorldCom, wird 1998 mehr als $30 Mrd. Dollar Umsatz haben und vereinigt zwei der unternehmerisch und wettbewerbstechnisch stärksten Mächte der Industrie. Es wird erwartet, daß die Fusion die Einkünfte von WorldCom um etwa 20% im ersten Jahr nach Abschluß der Zusammenlegung erhöhen wird.

Die Firmenvorstände beider Unternehmen haben sich einstimmig mit der Transaktion einverstanden erklärt. Auch British Telecom plc hat der Fusion zugestimmt. Die Fusionsvereinbarung sieht vor, daß Inhaber von MCI-Aktien, mit Ausnahme der BT, Anteile von WorldCom in Höhe von $51 für jede MCI-Aktie erhalten, und daß die BT $51 pro Aktie in bar für deren Class A MCI-Anteile erhält. Bei Anschluß der Fusion werden die MCI-Anteilseigner etwa 45% des fusionierten Unternehmens besitzen. Die Fusion wird als Kauf gerechnet und für die Anteilseigner von MCI steuerfrei bleiben.

Auf der Basis extensiver Analysen überzeugte sich der Vorstand von MCI davon, daß eine Fusion mit WorldCom den maximalen Gewinn für die Anteilseigner schafft und die größte Anzahl von Vorteilen für die Telekommunikationskunden und -mitarbeiter in den Vereinigten Staaten und in der ganzen Welt bietet.

Fusionsvorteile

Beachtliche neue Möglichkeiten zur potentiellen Kostenersparnis sind identifiziert und beziffert worden, die bereits von WorldCom geschätzten Ersparnisse werden nun höher erwartet. Die Schätzungen, die anfangs von WorldCom vorgelegt wurden, sind anhand neuer Daten und Analysen revidiert worden. WorldCom schätzt, daß 1999 jährlich $2.5 Mrd. an Kapitalbetriebsunkosten einzusparen sind, mit weiteren Steigerungen bis $5.2 Mrd. im Jahre 2002. Zusätzlich werden 1999 und später jährliche Investitionseinsparungen von $2 Mrd. erwartet.

WorldCom und MCI haben sich darauf verständigt, die Handelsarrangements, die bereits zwischen den Unternehmen bestehen, weiter zu auszubauen, um den Zeitplan zu verkürzen und so Kosteneinsparungen zu erreichen. Zusätzlich werden die Unternehmen sich unverzüglich um kommerzielle Vereinbarungen bemühen, damit MCI die lokalen Diensten von WorldCom anbietet und WorldCom den gesamten Dienst von MCI.

MCI WorldCom wird sein:

-ein hervorragender Wettbewerber für den Lokaldienst und der größte Competitive Local Exchange Carrier (LCEC)

-einer der weltgrößten Anbieter für Internetdienste
-das zweitgrößte Unternehmen der Vereinigten Staaten für Langstreckentelephonate

-einer der weltgrößten Anbieter des internationalen Austausches mit einem expandieren Netz und Einrichtungen in Europa, Lateinamerika und der asiatisch-pazifischen Region

-ein führender Anbieter für Informationstechnologielösungen, der erstklassiges Fachwissen über Datenübertragung, Computing und Systemintegration kombiniert, und

-geführt von einem Management und Mitarbeitern, denen eine Schlüsselrolle in der Veränderung der Telekommunikationsindustrie zukommt.

Zusammen werden WorldCom und MCI das Kapital, die bewährte Marketingstrategie und ein Netz von modernstem Zuschnitt aufweisen, um noch effektiver mit den anderen Anbietern, im Binnenmarkt wie international, in den Wettbewerb zu treten.

Mr. Bernard J. Ebbers, Präsident und CEO von WorldCom, sagte: "Die Vorteile dieser Fusion sind unwiderstehlich für Aktieninhaber von WorldCom und von MCI: mächtige gemeinsame Anstrengungen und der Besitz des leistungsfähigsten Bestands im Kommunikationsbereich des letzten Jahrzehnts. Diese Fusion dreht sich um Wachstum: Wertvorteile für die Anteilseigner, verbesserte Produkte und Dienste für die Kunden und neue Aussichten für Mitarbeiter."

Mr. Bert C. Roberts Jr., Chairman von MCI, sagte: "Anteilseigner, Kunden und Mitarbeiter werden heute für die Qualität ausgezeichnet, die sie bei MCI über die letzten 30 Jahre hinweg gestaltet haben. Heute sind wir in einer stärkeren Position als je zuvor, um die Wettbewerbsversprechungen und das Telekommunikationsgesetz von 1996 zu erfüllen und die größten Wachstumschancen, die überall in der Welt entstehen, zu ergreifen."

Management

MCI WorldCom wird von dem erfahrensten, fähigsten und respektierten Managementteam, das es in diesem Wirtschaftszweig gibt, geleitet werden. Das Managementteam wird aus Top Executives von MCI und von WorldCom bestehen. Bei Abschluß der Fusion wird Mr. Roberts, derzeit Chairman von MCI, Chairman von MCI Worldom werden; Gerald H. Taylor, derzeit CEO von MCI, wird Vize-Chairman von MCI WorldCom werden und für internationale Betriebe und Unternehmungen verantwortlich sein; Timothy F. Price, derzeit Präsident und COO von MCI, wird Präsident und CEO des amerikanischen Telekommunikationsablegers von MCI WorldCom werden. Mr. Ebbers wird als Präsident und CEO von MCI WorldCom fungieren; John W. Sidgmore wird Vize-Chairman und COO von MCI WorldCom werden und seinen jetzigen Verantwortungsbereich, zu dem die europäischen Unternehmen gehören, weiterführen; Scott D. Sullivan wird MCI WorldCom als CFO zur Verfügung stehen. Der Firmenvorstand von MCI WOrldCom wird aus 15 Mitgliedern zusammengesetzt sein, acht von WorldCom, fünf von MCI und zwei zusätzlichen Mitgliedern.

"Durch die Bildung dieser Partnerschaft mit MCI haben wir uns mit einem Managementteam und Mitarbeitern zusammengeschlossen, die unseren unternehmerischen Geist teilen und weiterhin die Führung im Wettbewerb in unserer Industrie einnehmen," sagte Mr. Ebbers. "Die Kenntnisse von Mr. Roberts und seinen Kollegen werden unschätzbar sein, wenn wir uns den ändernden Telekommunikationslandschaft auf dem heimischen und dem internationalen Markt stellen."

"WorldCom und ebenso MCI waren erfolgreich im Abbau von Hindernissen und im Umsetzen der Wttbewerbsvorteile für die Kunden. Durch die Kombinierung unserer einzigartigen Stärken -unsere Beweglichkeit, die innovative Herangehensweise und Wettbewerbsfähigkeiten- werden wir das Kommunikationsunternehmen der neuen Ära werden," sagte Mr. Roberts.

Verhältnis zu BT

MCI und BT haben sich gegenseitig darauf verständigt, die bereits bestehende Fusionsvereinbarung nicht weiterzuführen. MCI wird weiterhin Kunden mit den hochwertigen Weltprodukten von Concert Communications Services beliefern. Nach Abschluß der Transaktion wird MCI WorldCom als ein nicht-exklusiver Wiederverkäufer von Produkten und Services von Concert agieren.

Zustimmungsprozeß

Die Fusionsvereinbarung unterliegt noch der jeweiligen Zustimmung der Aktieninhaber von MCI und von WorldCom sowie den Zustimmungen der Federal Communications Commission, des Justice Departments und weiteren verschiedenen Regierungseinrichtungen. Darüber hinaus wird die Fusion noch von der Europäischen Komission geprüft. Die Unternehmen erwarten, daß die Fusion innerhalb von sechs bis neun Monaten abgeschlossen sein wird.

Bedingungen

Die tatsächliche Anzahl von Aktien des Bestandes von WorldCom, die die pro MCI-Aktie von MCI-Investoren mit Ausnahme der BT eingetauscht wird, wird ermittelt durch die Teilung von $51 durch den Durchschnitt des höchsten und niedrigsten Verkaufspreises innerhalb von 20 Tagen vor Abschluß, jedoch nicht weniger als 1.2439 Aktien (falls der durchschnittliche Aktienpreis von WorldCom über $41 hinausgeht) und nicht mehr als 1.7586 Aktien (falls der Durchschnittspreis von WorldCom-Aktien unter $29 fällt)betragen.

Salomon Brothers Inc fungierten als Finanzberater und lieferten ein Angemessenheitsgutachten für WorldCom. Lazard Freres & Co LLC und Lehman Brothers fungierten als Finanzberater und lieferten Angemessenheitsgutachten für MCI.

MCI, das seinen Hauptsitz in Washington, D.C., hat, bietet das unfassendste Angebot globaler Dienste in dieser Industrie. Dank Einkünften von $18.5 Mrd. 1996 gehört MCI zu den größten Telekommunikationsunternehmen der Welt. MCI ist überdies der drittgrößte Betreiber internationaler Stimmenübertragung und unterhält eines der fortschrittlichsten Internetnetze der Welt. Seit der Gründung 1968 ist MCI führend darin, die Vorteile des Wettbewerbs zwischen den Anbietern von Langstreckentelephonaten an Unternehmen und Kunden weiterzugeben und führt derzeit in der Forderung, den US-Markt für Lokaldienste dem Wettbewerb zu öffnen.

WorldCom ist ein weltweites Telekommunikationsunternehmen. Mit Einrichtungen in mehr als 50 Ländern ist das Unternehmen ein erstklassiger Anbieter von voll integrierten lokalen, Langstrecken-, internationalen und Internetdiensten. Ein Tochterunternehmen von WorldCom, UUNET Technologies, Inc., ist ein internationaler Anbieter von Internet-Diensten mit mehr als 1.000 Points of Presence (POPs) in den USA, Kanada, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Die World Wide Web Adresse von WorldCom lautet http://www.wcom.com. Stammaktien und hinterlegte Aktien von WorldCom werden auf dem Nasdaq National Market (USA) unter den Symbolen WCOM und WCOMP gehandelt.

Informationen, die in dieser Presseerklärung bezüglich der erwarteten finanziellen Auswirkungen durch die erwartete Transaktion gegeben werden, sind vorausschauend. Diese Erklärungen repräsentieren eine sinnvolle Einschätzung durch das Unternehmen bezüglich zukünftiger Ereignisse und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, daß die tatsächlichen Ergebnisse stark abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderen tatsächliche gegensätzliche Entwicklungen in den wirtschaftlichen und Wettbewerbsbedingungen in den Märkten, die die Unternehmen beliefern, tatsächliche gegensätzliche Entwicklungen in den Geschäfts- und Finanzbedingungen jedes oder beider Unternehmen und ihrer Kunden, Unsicherheiten, die technologische Veränderungen und zukünftige Produktleistungen betreffen können, und wesentliche Verzögerungen in dem erwarteten Abschluß der Transaktion.

MCI WorldCom / Ein Kommunikationsunternehmen einer neuen Arä

Am 10. November 1997 gaben MCI und WorldCom Pläne zur Fusion bekannt, die ein Kommunikationsunternehmen einer neuen Ära schaffen wird. Das Unternehmen, nun MCI WorldCom genannt, wird das erste voll integrierte Kommunikationsunternehmen sein und sich in der besten Position befinden, auf dem $670 Mrd.-Weltmarkt die größten Wachstumschancen zu ergreifen.

Zusammenschluß der Unternehmen
MCI WorldCom
Pro Forma-Einkommen 1998 $32 Mrd.
Grundkapital $60 Mrd.
Kunden 22 Mio.
Mitarbeiter 70.000
Internationale Präsenz in mehr als 200 Ländern
Lokale Netzeinrichtungen 100 US-Märkte
Anteil am Langstreckenmarkt 25%

Highlights von MCI WorldCom

Kernstärken

MCI WorldCom wird der zweitgrößte Anbieter von Langstreckentelefonaten in den Vereinigten Staaten sein mit einem Marktanteil von 25%. Das Unternehmen wird bei seinem Start durch seine Geschäftskunden über eines der stärksten Fundamente der Industrie verfügen und über zusätzlich mehr als 22 Mio. Klein- und Privatkunden.

Lokale Dienste

Die MCI WorldCom-Fusion schafft ein Unternehmen, das aus einer starken Position heraus das Versprechen des Telekommunikationsgesetzes von 1996 erfüllen und die Einführung von Wettbewerb in dem $100 Mrd.-Markt für lokale Dienste in den Vereinigten Staaten vorantreiben will. Das neue Unternehmen bietet lokale Dienste über die eigenen Einrichtungen, zu denen mehr als 9.000 Meilen lokaler Fiberoptikleitungen gehören, in mehr als 100 Märkten.

Globale Präsenz

MCI WorldCom, das Niederlassungen in 65 Ländern unterhält, wird der zweitgrößte Anbieter der Welt im internationalen Stimmenverkehr sein. Die Verbindung von WorldCom, mit seinem Europa-umspannenden Netz und expandierender Präsenz in Asien, und MCI, mit Joint-Ventures und Zusammenschlüssen in ganz Nord- und Südamerika -inklusive Avantel in Mexico, Stentor in Kanada und Telefonica de Espana in Lateinamerika bringen MCI WorldCom in die Position eines mächtigen Wettbewerbers im globalen $670 Mrd.-Telekommarkt.

Internet/Datenübertragung

MCI WorldCom wird das Internet-Fachwissen von UUNET und MCI zusammenbringen und einen der weltgrößten Provider von Internetdiensten mit mehr als 2.000 POPs in der ganzen Welt bilden. Das hochwertige Produktangebot des Unternehmens von Internet/Datendiensten wird Zugang, Webhosting und -entwicklung, Intranet-Applikationen ebenso wie virtuelle Hochgeschwindigkeitsdatenübertragungen wie etwa Frame Relay und SDMS umfassen.

Informationstechnologie

MCI WorldCom wird weltweiten Kunden eine unerreichte Netzwerkstärke und mehr als 20 Jahre Erfahrung in Systemintegration, überragenden Outsourcing-Fähigkeiten und
Technischer Unterstützung und Einrichtung bieten können.

Wachstum als gemeinsame Kultur

Durch die Entstehung beider Unternehmen außerhalb des monopolistischen Bell-Systems wird das neue Unternehmen auf die Wettbewerbsfähigkeiten und den unternehmerischen Geist, die MCI und WorldCom gemeinsam sind, zählen. Durch die berzeugung, daß die Märkte dem Wettbewerb offen sein sollen, haben die Unternehmen auf die Weitergabe von Vorteilen an ihre Kunden ihr Hauptaugenmerk gelegt: niedrigere Preise, Innovation und hochwertigeren Service.

Schaffung eines wertvollen Aktienbestandes

Durch stragetische Investitionen und den gezielten Blick auf die größten Wachstumsmöglichkeiten in der Industrie haben MCI und WorldCom anhaltend ihren Aktionären Profit gebracht. WorldCom hat über die letzten 10 Jahre den leistungsfähigsten Bestand an Kommunikationsaktien geschaffen, während MCI sich aus dem Nichts zu einem vielseitigen $18.5 Mrd.-Kommunikationsunternehmen entwickelt hat.

Führer im integrierten Angebot

MCI WorldCom wird eine unerreichte Kombination von integrierten Diensten anbieten, dielokale Netze in mehr als 100 Orten, Langstreckendienste, Datenübertragung, Internet- und internationale Dienste umfassen.

Eine Pressekonferenz findet am 10. November im Marriott Marquis, New York, 1535 Broadway, Astor Ballroom, 7.Stock um 11:00 vormittags Eastern Standard Time statt. Die Einwahlnummer für die Pressekonferenz ist +1 800-369-1895, oder +1 773-399-0627 für internationale Einwahl (Passwort: PRESS). Die Satellitenkoordinaten sind: KU-Band, Telstar 5, Transponder 3-upper. Testzeit beginnt um 10:30 vormittags EST.

Die Pressekonferenz wird live im Internet über die WebSite von MCI unter http://www.mci.com/investor übertragen. Für den Zugang benötigen Zuschauer ein Modem mit 28.8 Kb/s oder schneller sowie den Plug-In RealPlayer 4.0, der
von http://www.real.com heruntergeladen werden kann.

Eine Audiowiederholung wird für 48 Stunden unter +1 888-277-5135 oder +1 402-220-0185 für internationale Einwahl zugänglich sein. Dazu ist kein Passwort erforderlich.

ots-Originaltext: WorldCom, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
WorldCom:
Steve Ingish, Medien, Tel. +1 402-231-3423, Mark Weeks, 0044-171-570-5700, oder
Joele Frank von Abernathy/MacGregor, +1 212-371-5999, oder
Gary Brandt, Investoren, Tel. +1 601-360-8544.
MCI:
Frank Walter or Jim Monroe, Medien, Tel. +1 800-644-NEWS oder +1 202-887-3000, oder Mike Kraft, Investoren, Tel. +1 202-887-2028.

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01