Romeder bei Spatenstich für Wohnungsanlage in Schweiggers:

Wohnbauoffensive brachte NÖ an Spitze der Bundesländer

St.Pölten (NLK) - Landtagspräsident Franz Romeder nahm am Wochenende in Schweiggers im Bezirk Zwettl den Spatenstich für
zwei Wohnhäuser mit je zehn Miet-wohnungen vor, die von der Gemeinnützigen Bau- und Siedlungsgenossenschaft "Waldviertel" errichtet werden. Die seit Jahren laufende Wohnbauoffensive habe Nie-derösterreich in diesem Bereich an die Spitze der Bundesländer gebracht. Das neue System der Wohnbauförderung biete optimale Rahmenbedingungen. Dadurch sei es möglich gewesen, in den letzten Jahren die Errichtung von 22.000 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zu fördern. Das Ziel, die Bauleistung im Wohnbaubereich zu verdoppeln, sei sogar übertroffen worden. Zudem seien 44.000 Eigenheime und 56.000 modernisierte Wohnungen im Rahmen der Althaussanierung gefördert wor-den. Den dadurch ausgelösten wirtschaftlichen Impuls bezifferte Romeder mit rund 90 Milliarden Schilling. Als nächster innovativer Schritt dürfe die Öko-Eigenheimförderung gelten, die ab Anfang nächsten Jahres 300 Millionen Schilling zusätzlich für ökologisches und gesundes Bauen bringe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK