Grundsteinlegung für Straßenmeisterei Laa/Thaya

Pröll: Bin weiterhin gegen Privatisierung des Straßendienstes

St.Pölten (NLK) - In Laa an der Thaya wird in den nächsten drei Jahren eine neue Straßenmeisterei errichtet, da die bisherige Straßenmeisterei wegen der zentralen Lage inmitten eines Wohngebietes zunehmender Kritik ausgesetzt war. Mit einem Kostenaufwand von rund 55 Millionen Schilling wird nunmehr an der Peripherie von Laa die neue Straßenmeisterei errichtet. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll legte heute den Grundstein zu diesem Neubau.

Pröll hob hervor, daß mit diesem Projekt sowie mit der Fertigstellung einer weiteren Straßenmeisterei in Poysdorf ein wichtiges Signal in der Region gesetzt werde. Eine Gesamtinvestion von fast 100 Millionen Schilling komme im Sinne der Regionalisie-rung der Grenzregion zugute. Pröll hob hervor, daß man aufgrund von Kostenverglei-chen festgestellt habe, daß die Privatisierung der Straßenmeistereien zu einer Ver-teuerung des Straßendienstes führen würde. Jetzt werde ein Modell realisiert, bei dem es zur Zusammenarbeit der Straßenmeistereien mit der örtlichen Wirtschaft komme. Mit dem Ausbau der Straßenbetreuung sei es möglich, Gefahren im Straßen-verkehr zu minimieren und gleichzeitig dem Straßendienst die modernsten Arbeits-bedingungen anzubieten.

Die Straßenmeisterei Laa an der Thaya betreut mit 44 Mitarbeitern 42 Kilometer Bundesstraßen sowie 188 Kilometer Landeshaupt- und Landesstraßen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK