Wiener ETSI-Tagung zu TIPHON-Projekt unter Vorsitz der PTA

Wien (OTS) - Unter dem Vorsitz der Post und Telekom Austria tagt
ab heute im PTA-Konferenzzentrum Wien-Arsenal das ETSI (Europäisches Telekommunikations-Standardisierungs-Institut) und erörtert auf Expertenebene bis zum Ende der Woche die Standardisierung von Sprachtelefonie über das Internetprotokoll.

Am Freitag, dem 14. November 1997, um 14.00 Uhr, werden die Ergebnisse der Tagung im Rahmen einer Podiumsdiskussion zusammengefaßt. Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an dieser Präsentation im PTA-Konferenzzentrum Wien-Arsenal teilzunehmen und anschließend die Einrichtungen des TIPHON-Versuchslabors der PTA zu besichtigen und die Funktionalität von Sprachtelefonie über Internet im nationalen Bereich zu testen.

Bei TIPHON arbeitet die Post und Telekom Austria AG gemeinsam mit weiteren internationalen Partnern am zukunftsweisenden Internet-Standardisierungsprojekt für Sprachtelefonie mit. Das Projekt, das unter der Schirmherrschaft von ETSI durchgeführt wird, soll die notwendigen technischen Spezifikationen entwickeln, um zwischen traditionellen Fernsprechnetzen und Internet telefonieren zu können.

Während die Mehrheit der heutigen Internet-Telefonie-Nutzer noch vorwiegend von PC zu PC telefoniert, ist das Ziel von TIPHON (Telecommunications and Internet Protocol Harmonization Over Networks), daß man bei dieser Technologie lediglich ein herkömmliches Telefon benötigt, um über Internet telefonieren bzw. angerufen werden zu können. Damit wird eine wichtige Voraussetzung für einen qualitativ hochstehenden Telefondienst über Internet geschaffen.

Herausforderung: Qualität der Sprachübertragung

Neben der Harmonisierung der Netzprotokolle beschäftigen sich die Experten bei TIPHON mit einer weiteren großen Herausforderung: der Servicequalität beim Transport von Sprache über Internet.

Es ist notwendig, im Rahmen der gegenwärtigen IP-Protokolle eine von der Netzbelastung unabhängige und garantierte Transportgeschwindigkeit zu erreichen. Das Ziel ist die Realisierung von Sprachtelefonie über Internet in "Echt-Zeit".

PTA im internationalen Pilotnetz:

Unter der Leitung von Experten der PTA wird parallel zur technischen Standardisierung im TIPHON-Projekt auch ein Pilotnetzwerk errichtet, in das neben mehreren eurpäischen Standorten auch Standorte in den Vereinigten Staaten und in Asien eingebunden sein werden. Diese Aktivitäten werden die Entwicklungszeiten der Industrie für TIPHON-Produkte erheblich verkürzen.

Der Pilotversuch wird in weiterer Folge dazu dienen, das Nutzerverhalten zu analysieren und auszuloten, ob Internet-Telefonie preiswerter angeboten werden kann, als herkömmliche Telefonie.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/515 51-5040PTA Generaldirektion Abt. Presse

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPT/OTS