Neues Feuerwehrhaus in Enzersfeld eröffnet

LH Pröll: "Signale gegen Egoismus und Gleichgültigkeit"

Niederösterreich (NLK) - In der Rückschau auf das Katastrophenjahr 1997 habe die niederösterreichische Feuerwehr unendlich viel und das freiwillig und unentgeltlich geleistet, stellte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute vormittag in Enzersfeld (Bezirk Korneuburg) anläßlich der Eröffnung eines neuen Feuerwehrhauses fest. Die Feuerwehren seien eine Institutionen gegen Egoismus und Zeitgeist, sie setzten Signale gegen den "reißenden Strom" des Egoismus und der Gleichgültigkeit. ****

Das neue Feurwehrhaus wurde mit einem Kostenaufwand von 8,5 Millionen Schilling in mehrjähriger Bauzeit und mit 9.000 Stunden Eigenleistungen errichtet. Im Haus sind neben Garagen für die Feuerwehrzfahrzeuge und Geräte auch Schulungsräume untergebracht.

(Schluß)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK