Bauwirtschaft ist Eckpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung

Pröll bei Tagung in St. Plölten

St. Pölten (NLK) - "Die Bauwirtschaft ist Lokomotive und
Eckpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute, Freitag, abend bei einer Tagung der Niederösterreichischen Baugenossenschaft in St. Pölten, die sich mit dem Bauwesen in Niederösterreich beschäftigte. Niederösterreichs Wirtschaft habe vom Bau des Regierungsviertels profitiert, meinte der Landeshauptmann weiter. Mit seinen Wirtschaftsdaten liege Niederösterreich an der Spitze aller Bundesländer. Pröll: "Auch den europaweiten Vergleich brauchen wir nicht zu scheuen." Sein Ziel sei es, das hohe Beschäftigungsniveau zu halten. Die Tagung sei eine wichtige Orientierungshilfe, um die Situation der niederösterreichischen Bauwirtschaft besser ausloten zu können. ****

Die Niederösterreichische Baugenossenschaft ist eine Einkauf- und Knowhow-Gemeinschaft für gewerbliche Bauunternehmer, der derzeit 29 Mitglieder angehören. Bei der Tagung, die unter dem Motto "Partnerschaft zum Nutzen des Kunden" stand, diskutierten die Bauunternehmer über die aktuellen Probleme in der Bauwirtschaft und vor allem über die Zusammenarbeit von kleineren und mittleren Betrieben sowie den Bauprofis und ihren Zulieferfirmen.

(Schluß) ee

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK