Alpharma gibt gute Ergebnisse des dritten Quartals bekannt; Schneller Anstieg der Erträge, da verbesserte Bruttogewinne die Gewinne je Aktie für das dritte Quartal auf 0,22 Dollar anheben

Fort Lee (ots-PRNewswire) - die Alpharma Inc. (NYSE: ALO) gab am
5. November ihre Ergebnisse für das dritte Quartal und die neun Monate bekannt, die mit dem 30. September 1997 endeten.

Der Reingewinn für das dritte Quartal 1997 betrug 5.257.000 Dollar, oder 0,22 Dollar je Aktie, was einen starken Anstieg gegenüber den kostendeckenden Ergebnissen des dritten Quartals 1996 bedeutet. Das Betriebseinkommen in Höhe von 12.982.000 Dollar machte mehr als das Doppelte des Betrags in Höhe von 5.408.000 Dollar aus, der 1996 vermeldet wurde, als die Betriebsmargen von 4,4% auf 10,4% kletterten. Der Umsatz stieg von 122.438.000 Dollar in der vergleichbaren Periode 1996 auf 125.240.000 Dollar an und spiegelt damit einen starken Anstieg beim Stückvolumen, der durch niedrigere Preisfestsetzung im Geschäftsbereich der Firma für gattungsspezifische Arzneimittel ausgeglichen wurde, und auch durch die Währungsumrechnung, die den internationalen Umsatz um über 6 Millionen Dollar für das dritte Quartal 1997 reduzierte.

In den ersten neun Monaten des Jahres 1997 stieg der Reingewinn auf 10.987.00 Dollar, oder 0,49 Dollar je Aktie, verglichen mit 304.000 Dollar oder 0,1 Dollar je Aktie, die im Jahre 1996 vermeldet wurden. Die Ergebnisse für 1996 umfaßten Gebühren und Ausgaben in Höhe von 8,7 Millionen Dollar nach Steuer, oder 0,39 Dollar je Aktie im Zusammenhang mit den Maßnahmen der Firma zur Verbesserung der Gewinne.

Die Einkünfte für die neun Monate des Jahres 1997 betrugen 365.650.000 Dollar, verglichen mit 371.467.000 Dollar im Jahr zuvor, und wurden durch die oben genannten Faktoren beeinflußt, wobei die Währungsumrechnung den Umsatz um mehr als 13 Millionen Dollar 1997 reduzierte.

Zusätzlich zu ihrer Verbesserung bei der Betriebsleistung hat die Alpharma weitere Maßnahmen zur Stärkung ihrer Bilanz in Angriff genommen, um zusätzliche Flexibilität für das Wachstum und auch zur Reduzierung der Schulden und Zinsausgaben zu gewährleisten. Im Juni erhielt die Alpharma annähernd 20 Millionen Dollar an neuem Unternehmenskapital von ihrem Hauptaktionär. Während des dritten Quartals begann die Firma ein Bezugsrechtsangebot für ihre Class A-Aktionäre, welches nach Ansicht der Firma und unter Berücksichtigung des derzeitigen Aktienpreises zusätzlich 37 Millionen Dollar an neuem Unternehmenskapital bis Ende November produzieren wird. Am 30. September konnte die Alpharma auf eine Gesamtsumme an Aktiva in Höhe von annähernd 615 Millionen Dollar verweisen, und das Eigenkapital erreichte den Stand von 200 Millionen Dollar.

"Wir sind über unsere Leistung im dritten Quartal sehr erfreut. Wie die Ergebnisse belegen, sehen wir uns ganz eindeutig den Auswirkungen der Maßnahmen gegenüber, die im letzten Jahr eingeleitet wurden, um unsere zukünftige Betriebsleistung bedeutend zu verbessern. Da der Großteil der Verbesserungen bei der Kostenstruktur und der Betriebseffizienz in unseren Einrichtungen in den USA abgeschlossen ist, sind wir jetzt genau im Zeitrahmen, um das Rationalisierungsprogramm bei der Produktion in unserem internationalen Geschäft mit Pharmazeutika Ende 1998 zu vollenden. Ein weiterer Faktor unseres Wendepunktes ist die Tatsache, daß jeweils ein neues Management in zwei unserer größten Abteilungen seinen Platz eingenommen hat - U.S. Pharmaceuticals und Animal Health - welches jeweils auf dynamische Art und Weise weitere Verbesserungen der Leistung einleitet", sagte Einar W. Sissener, der Vorsitzende und CEO.

Die betrieblichen Höhepunkte: Neues Produkt und globale Markterweiterung

Auf der ganzen Welt werden neue Genehmigungen zielbewußt angestrebt, um Alpharmas führende Marktpositionen beizubehalten, ihre geographische Marktpräsenz auszuweiten und Alpharmas Markenidentität zu etablieren. Die International Pharmaceuticals Division (IPD) setzt sich europäische Märkte zum dynamischen Ziel, ebenso wie die Erweiterung ihrer Produktmappe in den therapeutischen Kategorien, wie beispielsweise der Mundhygiene und Gesundheitspflege und der Stärkung ihres gattungsspezifischen Produktsortiments bei Pharmazeutika von Rx und OTC. Neue Genehmigungen während des dritten Quartals umfassen Captopril-Tabletten in Norwegen, das Injektionsmittel Aciclovir 250 mg in allen vier nordischen Ländern und Aciclovir-Tabletten zu 200, 400 und 800 mg in Schweden; zusätzlich dazu wurden der IPD exklusive Vertriebsrechte in sieben europäischen Ländern für Perioglas garantiert, ein neues Produkt zur oralen Mundhygiene. Die FDA-Genehmigung des neuen Werks zur chemischen Reinigung von der Fine Chemical Division in Kopenhagen wird die FCD in die Lage versetzen, Vancomycin-Hydrochlorid in den USA zu vertreiben, was eine wichtige Entwicklung in ihrem strategischen Wachstum bedeutet.

Während des dritten Quartals erhielt die U.S. Pharmaceuticals Division (USPD) drei neue Produktgenehmigungen: die M-Zole 7 Kombinationspackung, die oral verabreichte Suspension Phanytoin und Albuterol-Inhalierspray. In Angleichung an die strategischen Expansionspläne durch dynamische neue Geschäftsentwicklung verstärkt die USPD ihren Schwerpunkt auf den Segmenten Pflegebehandlung und Krankenhausgeschäft, ebenso wie sie auch die Möglichkeiten strategischer Übernahmen und Partnerschaftsbündnisse in der sich rasch verdichtenden Branche der gattungsspezifischen Arzneimittel verfolgt.

Im September übernahm die Animal Health Division (AHD) das weltweite Decoquinat-Unternehmen von der Rhone Poulenc und verschaffte sich somit den Eintritt zum weltweiten Viehmarkt für ihre Gesundheits-Futtermittelzusätze. Mit dem Schwerpunkt auf der internationalen Marktexpansion eröffnete die AHD zudem eine Geschäftsstelle der Alpharma in Frankreich, um den europäischen Markt weiter zu penetrieren und ihren Umsatz und ihre Marktetingorganisation auf globaler Basis zu stärken. Die Aquatic Animal Health Division stärkt und verbessert weiterhin ihre Position als weltweiter Führer bei Impfstoffen für Zuchtfisch mit einer neuen Produktentwicklung, wie beispielsweise dem kürzlich genehmigten ALPHJECT 6000.

Ausblick

"Auf der Schwelle zum Jahr 1997 sagte ich, dies werde ein entscheidendes Jahr für uns, um mit der Umsetzung unseres kollektiven Potentials an Jahresüberschuß-Ergebnissen zu beginnen und eine neue rentable Grundlage für zukünftiges Wachstum zu erstellen. Basierend auf diesen Ergebnissen des dritten Quartals und der andauernden erfolgreichen Durchführung unserer strategischen Geschäftspläne vertrauen wir darauf, daß die Alpharma eine gute Position innehat, um unsere ehrgeizigen Wachstumsziele zu erreichen", sagte Mr. Sissener.

Die Alpharma Inc. ist eine multinationale Pharmafirma, die gattungsspezifische Sonderprodukte und gesetzlich geschützte Pharmaprodukte für die Gesundheit bei Mensch und Tier entwickelt, herstellt und vermarktet. Die Alpharma ist der größte Hersteller von Originalpharmazeutika in flüssiger und fester Form in den USA und hat eine etablierte und wachsende Position auf den Märkten für pharmazeutische Fertigprodukte in Europa und dem Fernen Osten inne. Die Alpharma ist einer der weltweit größten Hersteller von wichtigen Spezial-Antibiotika und ist international anerkannt als ein führender Anbieter von Gesundheits-Futtermittelzusätzen für Geflügel und Vieh und auch Impfstoffen für Zuchtfisch.

Hinweis:

Die in dieser Pressemeldung aufgeführten Aussagen beinhalten zukunftsbezogene Aussagen gemäß den Sicherungsbestimmungen des Securities Litigation Reform Acts von 1995. Solche Aussagen, einschließlich jener, die sich auf die finanziellen Erwartungen für das Steuerjahr 1997 beziehen, bergen bestimmte Risiken und Unsicherheiten, welche der Grund dafür sein können, daß tatsächliche Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsbezogenen Aussagen enthalten sind. Informationen über andere bedeutende potentielle Risiken und Unsicherheiten, welche hierin nicht aufgeführt wurden, können Sie den Ablagen der Firma bei der Securities and Exchange Commission entnehmen, einschließlich ihrer Form 10K für das Jahr, das mit dem 31. Dezember 1996 endete, und Form 10Q für das Quartal, das mit dem 30. September 1997 endete.

ALPHARMA INC.
Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (ungeprüft) (in tausend, ausgenommen Beträge je Aktie)

Drei Monate mit Ende Neun Monate mit Ende 30.September 30.September
1997 1996 1997 1996(a)

Einkünfte gesamt
(Dollar) 125.240 122.438 365.650 371.467 Verkaufskosten 73.681 74.050 214.529 218.803 Bruttogewinn 51.559 48.388 151.121 152.664 Verkauf, allgemeine
und administrative
Ausgaben 38.577 42.980 119.325 137.104 Betriebseinkommen 12.982 5.408 31.796 15.560 Zinsausgaben (4.303) (4.920) (13.635) (14.930) Andere Einkünfte
(Ausgaben), netto (271) (184) (438) 120 Einkommen vor
Steuer 8.408 304 17.723 750 Rückstellungen für
Einkommensteuern 3.151 275 6.736 446 Nettoeinkommen
(Dollar) 5.257 29 10.987 304

Durchschnittliche Anzahl der im Umlauf
befindlichen Stammaktien:
Haupt- 23.588 21.772 22.221 21.852 vollständig
verwässert 25.848 21.772 24.572 21.852

Einkünfte je
Stammaktie
Haupt-
(Dollar) ,22 ,00 ,49 ,01 vollständig
verwässert
(Dollar) ,22 ,00 ,49 ,01

(a) 1996 neun Monate Verkauf, generelle und administrative Ausgaben enthalten Gebühren und Ausgaben vor Steuer in Höhe von annähernd 14.000 Dollar (nach Steuer 8.700 Dollar, oder 0,39 Dollar je Aktie) für Abfindung und größere Maßnahmen zur Rationalisierung bei der Produktion.

KONSOLIDIERTE ZUSAMMENGEFASSTE BILANZ (In tausend)

30.September 1997 31.December 1996 (ungeprüft) (geprüft) Umlaufvermögen (Dlrs.) 268.571 274.859 Anlagevermögen 346.888 338.548 Gesamtvermögen (Dlrs.) 615.459 613.407

Laufende
Verbindlichkeiten (Dlrs.) 129.741 155.651 Langfristige
Verschuldung 247.663 233.781 Transitorische Steuern und
andere Verbindlichkeiten 36.216 37.933 Eigenkapital 201.839 186.042 Verbindlichkeiten gesamt
und Eigenkapital (Dlrs.) 615.459 613.407

Alle Pressemeldungen der Alpharma können Sie auch auf unserer Web Site finden unter:
http://www.alpharma.com

ots Originaltext: Alpharma Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Diane M. Cady, Vice President, Investor Relations von der Alpharma, Tel: +1 201-947-7774/
Web Site: http//:www.alpharma.com /

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE