Kaufhalle AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung - Korrekturmeldung

Köln (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Korrekturmeldung:

Im zweiten Satz des zweiten Absatzes muß es statt: "...wurden mit sofortiger Wirkung auch in den Vorstand der Kaufhaus AG berufen..." folgendermaßen lauten: "... wurden mit sofortiger Wirkung auch in den Vorstand der Kaufhalle AG berufen..."

Die vollständige berichtigte Ad hoc-Meldung lautet:

Köln, 6.11.1997 Die Aufsichtsräte der Kaufhalle AG und der Kaufhof Warenhaus AG, Köln, haben im Zuge der weiteren Straffung der Konzernstruktur beschlossen, die Leitung beider Gesellschaften einheitlich durch die Kaufhof Warenhaus AG vornehmen zu lassen. Mit dieser Maßnahme soll die Neuausrichtung der Innenstadtpräsenz des METRO-AG-Konzerns vorangetrieben werden. Systemkopf dieses Konzeptes ist die Kaufhof Warenhaus AG. Diese Maßnahme wird mittelfristig die Ertragskraft sowohl der Kaufhalle AG als auch der Kaufhof Warenhaus AG stärken.

In Umsetzung dieser Beschlüsse wurde der Vorstand der Kaufhalle AG umgebildet. Die Vorstandsmitglieder der Kaufhof Warenhaus AG, Lovro Mandac (Vorsitzender), Wolfgang Kraus (stellv. Vorsitzender), Gotthard Bräuniger und Hans-Peter Lendzion wurden mit sofortiger Wirkung auch in den Vorstand der Kaufhalle AG berufen; zum Sprecher wurde Lovro Mandac, als sein Stellvertreter Wolfgang Kraus bestellt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Arwed Fischer und Klaus Lang haben ihre Ämter in beiderseitigem Einvernehmen niedergelegt; Arwed Fischer wurde zum Generalbevollmächtigten der Kaufhof Warenhaus AG berufen.

Das neue Management arbeitet an einem Gesamtkonzept für die Innenstadtpräsenz des METRO-AG-Konzerns. Hierzu gehört auch die Weiterentwicklung des MULTISTORE und anderer alternativer Vertriebskonzepte.

Vorbehaltlich der Genehmigung der zuständigen Gremien soll die Beteiligung der METRO AG am Aktienkapital der Kaufhalle AG in Höhe von rund 90 Prozent auf die Kaufhof Warenhaus AG übertragen und den außenstehenden Aktionären der Kaufhalle AG ein Abfindungsangebot unterbreitet werden.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI