LIF-Pöschl zu den Wiener Linien am ersten Mai: "Nicht alle Räder stehen still, wenn die SPÖ es will!"

Liberale laden ÖVP ein, entsprechenden Antrag zu unterstützen

Wien (OTS) "Es ist ja sehr schön, wenn die ÖVP wieder einmal dem Betrieb der Wiener Linien am Vormittag des ersten Mai das Wort redet. Noch schöner wäre es allerdings, würde die kleine Regierungspartei sich nicht vom großen Bruder SPÖ unter Druck setzen lassen", meinte heute der Liberale Verkehrssprecher Hanno Pöschl zu den Lippenbekenntnissen des ÖVP-Gemeinderats Tschirf. "Ich darf daran erinnern, daß die ÖVP im April dieses Jahres einem Antrag unserer Fraktion, die Wiener Linien mögen am ersten Mai auch am Vormittag den Betrieb aufnehmen, auf Druck der SPÖ nicht zugestimmt hat", kritisierte der Liberale Abgeordnete. Die ÖVP ist daher eingeladen einem entsprechenden Antrag der Liberalen in der nächsten Gemeinderatssitzung zuzustimmen und dafür zu sorgen, daß Wien nicht die einzige Großstadt bleibt, in der am Tag der Arbeit die Räder der Verkehrsbetriebe still stehen, schloß Pöschl.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW