Maier: Neubau von Landespensionistenheim Schrems rasch verwirklichen

Zuständige LHStv. Liese Prokop sollte ehebaldigst Baubeginn festlegen

St. Pölten (SPI) - "Der Neubau des Landespensionistenheims Schrems darf keinesfalls weiterhin verzögert werden", fordert der
Schremser SP-Labg. Hans Maier. "Da dieses Ausbauvorhaben nun
wieder in den Ausbauplan des Landes aufgenommen wurde, muß auf
eine rasche Verwirklichung gedrängt werden. Die derzeitige Situation im Altbau ist nicht weiter tragbar. Die unzureichende Breite der Gänge und Stiegenaufgänge sowie der Türen insgesamt führen zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Betreuung der Heimbewohner", stellt Maier fest.****

Derzeit werden rund 90 Senioren von 50 Bediensteten betreut, 67 Pflegebetten stehen zur Verfügung. Gerade bei Pflegebetten ist aufgrund der steigenden Lebenserwartung eine verstärkte Nachfrage festzustellen. "Hier sollte von den verantwortlichen Stellen in
der Landesregierung sichergestellt werden, daß erstens die
Menschen in gewohnter Umgebung Pflege- und Betreuungseinrichtungen vorfinden und zweitens diese Einrichtungen auch den erforderlichen modernen Standard aufweisen. Unsere Senioren, die so viel zum
Aufbau dieses Landes geleistet haben, habe sich dies besonders verdient", so Hans Maier.

"Vor einem Jahr habe ich in dieser Angelegenheit an die zuständige LHStv. Liese Prokop eine schriftliche Anfrage gestellt. Mitte 1997 wurde das Bauvorhaben nun wieder in die Ausbauplanungen
aufgenommen, dennoch ist noch kein genauer Baubeginn fixiert. Eine weitere Verschleppung kann jedenfalls nicht hingenommen werden. Im Interesse unserer Senioren, welche sich von den Politikern zurecht die Wahrnehmung der sozialen Verantwortung gegenüber der älteren Generation erwarten, darf es zu keinen weiteren Verzögerungen kommen", so Labg. Hans Maier abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN