Egerer: Einsatz für Lehrlinge macht sich bezahlt

236 Lehrverträge mehr als im Vorjahr in Niederösterreich

Niederösterreich, 6.11.1997 (NÖI) Im Gegensatz zum Bundestrend kann das Land Niederösterreich auf eine durchaus positive Bilanz
am Lehrstellensektor hinweisen. So gibt es in diesem Monat um
3,1% mehr Lehrstellen als noch vor einem Jahr. Anders ausgedrückt wurden in Niederösterreich im heurigen Jahr um 3,2% mehr Lehrstellenverträge abgeschlossen, als noch im Vorjahr. Das sind
um 236 Lehrverträge mehr. Dies ist sicherlich nicht zuletzt auf
die erhöhte Bereitschaft der Betriebe zur Verbesserung der Lehrlingsmisere, die verbesserte Lehrlingsförderung und das Beschäftigungsprojekt des Landes Niederösterreich für Lehrlinge zurückzuführen, erklärte LAbg. Maria Luise Egerer.*****

Besonders erfreulich ist die Tatsache, daß das Land Niederösterreich selbst als Arbeitgeber für Lehrlinge fungiert.
So konnten bereits im Oktober 50 Lehrlinge direkt im Land aufgenommen werden. Es ist dies ein Ergebnis der im Herbst dieses Jahres ins Leben gerufenen 'Pröll-Prokop-Initiative' die kurzfristig insgesamt 1000 Jobs schaffen soll, betonte Egerer.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI