Fasslabend: "Ab '99 höheres Pensionsalter"

Vorausmeldung zu News 45/97 vom 5. November 1997

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem morgen, Donnerstag, erscheinenden Nachrichtenmagazin News kündigt Verteidigungsminister und ÖAAB-Chef Werner Fasslabend die nächste Pensionsreform-Diskussion bereits für übernächstes Jahr an. Fasslabend: "Schon ab 1998 werden wir um 55.000 mehr 60jährige als 20jährige haben, damit können wir in spätestens 3 Jahren das Pensionsalter erhöhen, ohne dadurch die Jugendarbeitslosigkeit überproportional zu steigern." Fasslabend fordert Maßnahmen, um das faktische Pensionsantrittsalter in die Nähe des gesetzlichen zu bringen, das derzeit 57 Jahre beträgt. In drei Jahren, so der ÖAAB-Obmann, habe sich der Arbeitsmarkt so weit verändert, das derartige Maßnahmen möglich seien. Zu den möglichen Beitragserhöhungen meint Fasslabend in News, dies seien "zweifellos die letzten aller Möglichkeiten".

Rückfragehinweis: NEWS

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS