"Der Naturbegriff in der politischen und wissenschaftlichen Kontroverse"

Wien (OTS) - "Der Naturbegriff in der politischen und wissenschaftlichen Kontroverse" ist Thema eines zweitägigen Symposiums der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Institut für Höhere Studien, dem Österreichischen Institut für Internationale Politik und dem Rosa Luxemburg Institut.

Referate und Arbeitskreise befassen sich mit: "Unterschiedliche Naturkonzepte in den Natur- und Sozialwissenschaften", "Natur in der Biologismus-Essentialismus-diskussion", der "inneren Natur des Menschen und der Beherrschung/Emanzipation der inneren Natur", "Natur in Ökologiediskursen" sowie mit "Erfindung der Natur: Kulturelle und philosophische Konstruktionen des Natürlichen", vom 14.-15.11.1997, am Institut für Höhere Studien, Stumpergasse 56, A-1060 Wien,

Anmeldung bei: gertrud.hafner@ihs.ac.at, T: 01-59991-166, F:
01-59991-171. Tagungsgebühr: öS 250,- bzw. öS 100,- StudentInnen.

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung Politikwissenschaft
Stumpergasse 56 A-1060 Wien
Tel. +43-1-59 991-166 Fax. +43-1-59991-171

Gertrud Hafner

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS