Mehr als Kasperl und Krokodil

Neue Broschüre des lub Niederösterreich erschienen

St.Pölten (NLK) - Die neueste Ausgabe der Schriftenreihe des
"Club Niederösterreich" zum gleichnamigen Theaterfestival "szene bunte wähne - Theaterkultur für Kinder und Jugendliche" ist ein Plädoyer für das Kinderrecht auf selbstbestimmte Kunst. Sie appelliert an die Erwachsenen, Kinder zur Kunst zuzulassen und
ihre Einstellung über die Bedeu-tung von Kunst für Kinder und Jugendliche grundlegend zu überdenken, anstatt Erwach-senen-Maßstäbe zu verordnen.

"Club-Niederösterreich"-Präsident Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: "Das erfolgreiche Festival "szene bunte wähne" bietet Theaterkunst auf höchstem Niveau für ein junges und damit für ein besonders wichtiges Publikum. Durch die Standorte der Aufführungen gelingt es, im Sinne der Club-Intention auch die Jugend im ländlichen Raum anzusprechen und für das Theater zu begeistern. Gerade weil wir vom großen Wert der Theaterkunst für Kinder und Jugendliche überzeugt sind, haben wir das Thema in unserer Schriftenreihe auch aufgegriffen. Wir wollen zeigen, was Theater für Kinder und Jugendliche sein kann, denn es ist weit mehr als Kasperl und Krokodil", so Pröll.

Die Beiträge in der neuesten Club-Broschüre spiegeln persönliche Beweggründe wider. Hoffnungen, Visionen, Idealismus und ungemeines Engagement für die Sache der Kinder. Die Autoren zeigen Probleme bei der Entwicklung und Durchsetzung eines solchen Theaterprojektes, aber auch die Freude über gelungene
Kooperationen auf. Stephan Rabl, künstlerischer Leiter von "szene bunte wähne", erzählt in seinem Artikel über die Motive seiner Arbeit, über die Lust, etwas "Unmögliches" möglich zu machen. "Ich wollte und will damit beweisen, daß etwas Platz hat, das es vorher kaum gab, daß etwas wichtig ist, wonach niemand schrie, daß etwas, was nicht fehlt, trotzdem fehlt."

Die Broschüre 4/1997 "szene bunte wähne - Theaterkultur für Kinder und Jugendliche" ist zum Preis von 48 Schilling inklusive
10 Prozent Mehrwertsteuer beim "Club Nieder-österreich", 1010
Wien, Schenkenstraße 4/IV, telefonisch unter 01/5338401 oder unter der E-mail-Adresse club.noe@magnet.at erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2171Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK