Junge Düsseldorfer Vermögensverwaltung mit Kontrastprogramm zum Dow Jones: 41,88% plus / Empfehlungen zwischen dem 17. und 30. Oktober auf fünf Werte konzentriert

Düsseldorf (ots) - Während der Börsenturbulenzen orientierte sich der Markt vor allem an den Reaktionen der großen und etablierten Broker-Häuser. Der Dow-Jones verlor bekanntlich zwischen dem 17. und 30. Oktober 6,47 % (NASDAQ minus 7,91 %, DAX minus 8,31 %).

Ein Haupttreffer gelang der auf US-Standardaktien spezialisierten Vermögensverwaltung Hermes Portfolio Management, Düsseldorf: Die Schnittrendite aller in diesem Zeitraum abgegebenen Empfehlungen lag bei plus 41,88 %, wobei es sich nicht um spekulative Optionsgeschäfte handelte.

Ab dem 17. Oktober hatte Hermes seine Kauf- und Halte-Ratings auf Null reduziert und gleichzeitig für fünf - auch in Deutschland gehandelte - Werte gezielte Verkaufsempfehlungen abgegeben. Am 28. Oktober zur Markteröffnung wurden vier der Verkaufsempfehlungen auf "kurzfristig kaufen" angehoben und am folgenden Tag teilweise wieder auf "Verkaufen" bzw. auf "Neutral" gesetzt.

Bis zum 30. Oktober (Marktschluß) entwickelten sich die betreffenden Empfehlungen wie folgt:

Micron Technologie (MU) plus 53,21 %, Pairgain Technologie (PAIR) plus 40,50 %, DSC Communication (DIGI) plus 16,24 %, Advanced Micro Devices (AMD) plus 57,53 %, America Online (AOL) plus 41,92 %.

Geschäftsführer Henry Littig betont den im Gegensatz zu anderen Häusern stark markttechnisch ausgerichteten Analyseansatz von Hermes. Es werde mit engen Stop-loss-Marken gearbeitet, der Handelsansatz sei aufgrund der höheren Prognosesicherheit eher kurzfristig ausgelegt.

Es werden nur persönliche, versicherte Einzelkonten beim US-Handelshaus Pershing geführt, über das auch deutsche Großbanken abwickeln. Inkassoberechtigt sind nur die Kunden, eine Gewinnbeteiligung ist nur im Erfolgsfall fällig.

Hermes Portfolio wurde 1995 von Henry Littis (29) gegründet.

Die Ratings werden im Bloomberg Financial System gegeben.

Wert Empfehlungen vom 17. bis 30.10.97 Rendite

Micron Shortsell am 21.10. zu 34$ - + 53,21%
Technologie kurzfristig Kaufen am 28.10.
(MU) zu 25 3/4$ - erneut Shortsell am

29.10. zu 28 1/2$ - Kurs am
30.10. = 25 1/4$

Pairgain Shortsell am 17.10. zu 27 1/8$ - + 40,50%
Technologie kurzfristig Kaufen am 28.10. zu
(PAIR) 22 1/4$ - Neutral ab 29.10. bei

27$

DSC Shortsell am 21.10. zu 29 1/4$ - + 16,24%
Commu- Kurs am 30.10. = 24 1/2$
nication
(DIGI)

Advanced Shortsell am 21.10. zu 29 1/4$ - + 57,53%
Micro kurzfristig Kaufen am 28.10. zu
Devices 20 3/8 $ - Neutral ab 29.10. bei
(AMD) 24 5/8$

America Shortsell am 24.10. zu 89 1/2$ - + 41,92%
Online kurzfristig Kaufen am 28.10. zu
(AOL) 71 1/8$ - erneut Shortsell zu

79 3/4$ - Kurs am 30.10. = 75 11/16

Weitere Informationen und Gesprächspartner (einschl. Dokumentation der Kauf-, Halte- bzw. Verkaufsempfehlungen auf Chart): Henry Littig, Tel. 0211/9708-180.

ots Originaltext: Hermes Portfolio Management
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http:/ /www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS