Sixt AG: Starkes Wachstum

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Sixt verzeichnet starkes Wachstum in den ersten neun Monaten des Jahres

Der positive Trend mit hohen Zuwachsraten bei der Zahl der Anmietungen, beim Umsatz und beim Ertrag konnte auch im 3. Quartal 1997 fortgesetzt werden. Die Sixt Gruppe, Pullach, liegt somit in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres signifikant über dem Vorjahr.

Erfreuliche Konzernentwicklung

Umsatzentwicklung 1-9/1997 1-9/1996 Vergl. z. Vorjahr (in Mio DM) (in Mio DM) (in Prozent)

Sixt Autovermietung Vermietung 700 520 35% Verkauf 1330 898 48% Sixt Leasing AG 157 109 44%

Konzernumsatz 2151 1496 44%

Im Konzern erhöhte sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um mehr als 51% auf 38,7 Mio DM und stieg somit deutlich stärker als der Umsatz.

Die Zahl der Stationen im Inland erhöhte sich auf 324. Durch Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze im kundenorientierten Servicebereich erhöhte sich die durchschnittliche Mitarbeiterzahl um 16% auf 1.113 (Vorjahr 962).

Mit 2,0 Mrd. DM erreichte das Investitionsvolumen wiederum einen neuen Höchststand.

Erfolgsfaktoren im Autovermietbereich

Eine attraktive, hochwertige Fahrzeugflotte, die dem gestiegenen Kundenbedürfnis nach gut ausgestatteten Mietwagen entspricht, und zusätzliche Serviceangebote, führten zu steigender Kundennachfrage (+38,4%). Der daraus resultierende Vermietumsatz stieg um 35% auf 700 Mio DM an. Produktivitätszuwächse im Personalbereich und konsequentes Kostenmanagement führten zu einem insgesamt unterproportionalen Kostenverlauf. Lediglich die Fuhrparkkosten der Vermietung wiesen aufgrund der höheren Anzahl von Fahrzeugbewegungen im Rahmen des Kundenservices eine erhöhte Zuwachsrate auf.

Erwartungsgemäß positiv entwickelte sich der Gebrauchtwagenverkauf mit einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 48% auf 1.330 Mio DM. Somit leistete das Geschäftsfeld Autovermietung wiederum einen wesentlichen Beitrag zum Konzernergebnis (34 Mio DM Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit).

Beschafft wurden bisher Fahrzeuge im Wert von ca, 1,83 Mrd. DM der Hersteller Mercedes, BMW, VW/Audi, Opel, Ford, Renault, Saab, Fiat, Nissan und Iveco.

Außer einer marktgerechten Produktpolitik trugen exzellenter Service, eine aggressive Werbestrategie, der Ausbau von innovativen Vermietsystemen und strategischen Kooperationen wesentlich zum Erfolg bei. Der Anteil am Gesamtmarkt stieg auf rund 27% an, an den deutschen Flughäfen liegt er bei 35% - 40%.

Strategische Kooperationen mit Deutsche Lufthansa und Deutsche Bahn AG wurden konsequent fortentwickelt. Als neueste und zukunftsweisende Kooperation startete im Juli 1997 die Zusammenarbeit mit der ADAC-Autovermietung. Die Selbstbedienung am CarCxpress Automaten bis hin zu 24-Stunden-SelfService Centern unterstreicht die innovative Ausrichtung des Unternehmens.

Sixt Leasing AG expandiert deutlich

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wurden 167 Mio DM investiert (Vorjahr: 90 Mio DM), der Bestand an Leasingverträgen erhöhte sich auf 17.100. Die im Halbjahresbericht aufgezeigte expansive Entwicklung wurde im dritten Quartal des Jahres eindrucksvoll bestätigt. Die Umsatzerlöse stiegen gegenüber dem Vorjahr um 44% auf 157 Mio DM; das Ergebnis gewöhnlicher Geschäftstätigkeit weist einen Zuwachs von über 51% auf 4,1 Mio DM auf. Zurückzuführen ist dies auf kreative Produktideen im Fuil-Service-Leasing und die Konzentration auf innovative Fuhrparkmanagement-Konzepte für gewerbliche Flottennutzer.

Auslandsaktivitäten

Im europäischen Ausland setzt Sixt seine Expansion konsequent fort. Nach Österreich und der Schweiz zählt seit März 1997 Frankreich und seit Oktober 1997 das nach Deutschland zweitgrößte europäische Autovermietland Großbritannien zu den Sixt Absatzmärkten. Kernstück dieser UK-Expansion, die durch den Kauf des englischen Autovermieters European Car Rental eingeleitet wurde, ist der Londoner Flughafen Heathrow, an dem Sixt seit 1. November 1997 an allen vier Terminals vertreten ist.

Ausblick

Der Vorstand prognostiziert für das Gesamtjahr 1997 - sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreffen - einen Anstieg des Gruppenumsatzes um ca. 35% und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 70 Mio DM. Unter Zugrundelegung der erwarteten Erhöhung des Jahresüberschusses um 40 - 50% gegenüber dem Vorjahr ergibt sich für 1997 ein DVFA-Ergebnis von min. DM 4,50 pro Aktie. Nach heutigem Kenntnisstand wird die SIXT-Gruppe (einschließlich MOHAG und Auslandsgesellschaften) auch im Jahr 1998 bei planmäßigem Geschäftsverlauf einen zweistelligen Umsatzzuwachs auf ca. 4 Mrd. DM bei weiterhin positiver Entwicklung des Ergebnises erreichen. Damit wäre das Umsatzziel des Jahres 2000 bereits vorzeitig erreicht.

München, 03.11.1997 Sixt Aktiengesellschaft Vorstand Finanzen Tel:
(089) 74444 - 260 Fax: (089) 74444 - 354

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI