Auer: Brustkrebsvorsorgetag - Frauen sollen Vorsorgemöglichkeiten in Anspruch nehmen

Regelmäßige ärztliche Kontrolle kann Leben retten!

St. Pölten, (SPI) - "Anläßlich des am 7. November stattfindenden Brustvorsorgetages der Österreichischen Krebshilfe müssen alle Frauen dazu aufgerufen werden, die in den letzten Jahren
ausgebauten Vorsorgeeinrichtungen auch verstärkt in Anspruch zu nehmen. Regelmäßige Vorsorge kann Leben retten - und angesichts der gestiegenen Gesundheitsleistung auch in Niederösterreich
sollte es für Frauen zur Selbstverständlichkeit gehören, zumindest einmal jährlich eine ärztliche Kontrolle in Anspruch zu nehmen", stellt SP-Labg. Helene Auer heute in einer Stellungnahme fest.****

"Die Gesundheitsvorsorge wurde in den letzten Jahren wirklich umfangreich ausgebaut - allerdings ist immer noch eine gewisse Schwellenangst der Menschen vor Vorsorgeuntersuchungen zu
bemerken. Viele gehen erst dann wirklich zum Arzt, wenn sie Schmerzen haben oder eine Krankheit oder Schädigung bereits ausgebrochen ist. Gesundheitsvorsorge muß bereits im Kindesalter (beispielsweise für die rechtzeitige Erkennung von Haltungs- und Bewegungsschäden) beginnen und sollte den Menschen wirklich das ganze Leben lang begleiten. Nicht nur die großen finanziellen Einsparungspotentiale bei später notwendigen Operationen oder
einer langen Krankheit sollten zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen anregen, allein die Vermeidung schwerer Krankheit sowie das Ersparen von Leid und Schmerz für die eigene Familie sollte die Menschen animieren, die gestiegenen Vorsorgeleistungen im Gesundheitsbereich auch in Anspruch zu
nehmen.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN