Flughafen Wien AG errichtet und betreibt internationales Terminal am Flughafen Istanbul

Spatenstich durch Ministerpräsident Yilmaz erfolgt

Wien (OTS) - Gegen starke internationale Konkurrenz erhielt die Flughafen Wien AG von der türkischen Regierung den Zuschlag für die Errichtung und den Betrieb eines internationalen Passagierterminals und eines Parkhauses am Flughafen Istanbul-Atatürk. Der Flughafen Wien AG ist es gelungen, in einem Konsortium mit starken lokalen Partnern wie dem Großunternehmen TEPE-Construction Inc. und AKFEN Engeneering Consultancy in diesem Projekt im Gesamtwert von ÖS 3,8 Mrd. (US$ 305 Mio) zu punkten.

Entscheidend für die Vergabe des Auftrages an dieses Konsortium war u.a. die Tatsache, daß die Flughafen Wien AG über die größten Erfahrungen auf dem Gebiet der Privatisierung von Flughäfen verfügt und umfangreiche kommerzielle Fähigkeiten zur Beurteilung und Abwicklung dieses Milliardenprojektes einbringt.

Die Flughafen Wien AG engagiert sich einerseits als Investor und andererseits als Betreiber durch den Managementvertrag der Tochtergesellschaft Airport Consulting Vienna (ACV) an diesem Projekt. Die Finanzierung erfolgt durch SBC Warburg und die türkische Körfez-Bank.

Das "Modell Istanbul" ist für die Flughafen Wien AG richtungsweisend in der zukünftigen internationalen Vermarktung des vorhandenen Know-how zur Durchführung von Airport-Privatisierungen und als Betreiber von Terminals.

Nach einer Bauzeit von 30 Monaten soll im Juni 2000 das neue Passagiergebäude auf einer Fläche von 340.000 Quadratmeter und mit einer Kapazität für 14 Mio Fluggäste seinen Betrieb aufnehmen. Das Parkhaus mit 5 Ebenen ist für 7000 Fahrzeuge ausgelegt und wird bereits einige Monate früher in Betrieb gehen.

Durch die Zunahme des Luftverkehrs vor allem aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion um die Region des Schwarzen und Kaspischen Meeres und einem unmittelbaren Einzugsgebiet in dem etwa 16 Mio Menschen leben, entwickelte sich der Flughafen Istanbul in den letzten Jahren zu einem Knotenpunkt der internationalen Luftfahrt. Durch starke Passagierzuwächse (1996 wurden 13,5 Mio Fluggäste abgefertigt) ist die Erweiterung des Terminalbereiches dringend notwendig.

Der offizielle Spatenstich für den Ausbau des Flughafen Istanbul-Atatürk erfolgte heute, durch den Ministerpräsidenten MEZUD YILMAZ im Beisein von Flughafen Wien Aufsichtsrat-Vorsitzendem Sektionschef Dr. Wolfgang Nolz, Vorstandsdirektor Dr. Gerhard Kastelic und 600 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/7007-2103Pressedienst Vienna International Airport

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS