Cerwenka: Eröffnung Ausbauabschnitt B 3 großer Erfolg für Bezirk Tulln und NÖ Zentralraum

Rascher Ausbau des "Flaschenhalses Tulln" weiter dringend erforderlich

St. Pölten, (SPI) - "Mit der offiziellen Eröffnung des Ausbauteilstückes der B 3 - der Donaubundesstraße - am Freitag, den 31. Oktober 1997, finden nun langjährige Bemühungen der NÖ Sozialdemokraten im Hinblick auf das NÖ Landesverkehrskonzept
ihren erfolgreichen Abschluß. Der vierspurige Ausbau zwischen Stockerau und Tulln ist nicht nur aus Gründen der höheren Leistungsfähigkeit und der Verbesserung der Verkehrssicherheit, sondern auch aufgrund des weiteren Ausbaus und der geplanten Errichtung der Donaubrücke bei Traismauer - was zu einer weiteren Entlastung der regionalen Straßen führen sollte - zu begrüßen", stellt der Tullner SP-Labg. Helmut Cerwenka in einer Stellungnahme fest.****

Es ist die SPÖ NÖ, welche bereits seit Jahren den vierspurigen Ausbau der B 3 - und zwar durchgehend von Stockerau bis Krems -fordert und auf allen politischen Ebenen Druck für die Verwirklichung dieser für die Region so wichtigen Straßen-Ausbaumaßnahme macht. Die offizielle Eröffnung am Freitag darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß noch wichtige Vorhaben im Bereich der B 3 auf ihre Verwirklichung warten.

"So muß beispielsweise die rasche Fertigstellung der nächsten Etappe - der Beseitigung des Nadelöhrs Tulln - von Seiten des Landes eingefordert werden. Dieser "Flaschenhals" der B 3 - durch den Übergang von 4 auf 2 Spuren - stellt eine erhöhte Unfallgefährdung dar. Besonders dringlich ist weiter die
Entlastung der regionalen Straßen in Zusammenhang der durch den Ausbau der B 3 nun attraktiven Route über die B 19 in die Landeshauptstadt St. Pölten. Durch eine rasche Realisierung der Donaubrücke würde hier für maßgebliche Verkehrsströme eine weitere attraktive Route in die Landeshauptstadt zur Verfügung stehen, was spürbare Entlastungen für die Anrainer der B 19 zur Folge hätte. ", so Labg. Helmut Cerwenka abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN