Chrysler erzielt historischen Doppelsieg mit Gewinn der Fahrer-Weltmeisterschaft

Brüssel (ots-PRNewswire) - Die Chrysler (NYSE: C) erreichte einen historischen Doppelsieg durch den Gewinn der 1997 FIA GT2 Fahrer-Weltmeisterschaft, und dies nur eine Woche nach dem Gewinn der Team-Weltmeisterschaft. Der britische Fahrer Justin Bell errang den Fahrertitel durch den Gewinn des Finales der 1997er Saison am Sonntag in Laguna Seca in Kalifornien. Die Viper Teamkollegen Olivier Beretta und Philippe Gache folgten Bell zum Ziel mit einem zeitgleichen Finish als Dritte in der Meisterschaft.

"Um es noch einmal zu sagen: Dies ist ein hervorragendes Resultat für Chrysler und unser Viper Team ORECA", sagte Tim Adams, President, Chrysler Europe. "Unser Doppelsieg läßt keinen Zweifel mehr darüber aufkommen, daß der Chrysler Viper GTS-R ein Sportwagen der Weltklasse ist. Unser Erfolg beweist die hervorragende Teamarbeit zwischen unseren Technikern in Detroit und Chryslers Entwicklungsteam ORECA. Die Konkurrenz das ganze Jahr hindurch, besonders von Porsche, war sehr stark und dies war kein leichter Sieg. Ich gratuliere nicht nur Justin Bell, sondern dem gesamten Team und den Fahrern zu ihrer außergewöhnlichen Errungenschaft".

Das Jahr 1997 bezeichnete die erste gesamte Saison an internationaler Konkurrenz für den Chrysler Viper GTS-R. In der Eröffnungssaison der FIA GT World Championship errang der Wagen neun Pole Positions, 18 Podium Finishes und sieben klare Siege. Die Chrysler Corporation ist die erste amerikanische Firma, die eine FIA Meisterschaft mit einem Fahrzeug auf der Produktionsgrundlage gewonnen hat, die In-House sowohl entworfen als auch entwickelt wurde.

"Unsere Entscheidung, den Viper GTS-R ganz nah bei seinen Wurzeln zu belassen, als einen reinen Sportwagen auf seiner Produktionsgrundlage, hat sich als richtig erwiesen, und dies paßt genau zu unserer Unternehmensphilosophie "wir machen das Rennen mit dem, was wir verkaufen", sagte Adams. "Der Rennerfolg des Viper GTS-R repräsentiert die erfolgreiche Kombination aus hervorragender Technik, Vorstellungskraft und Teamarbeit und damit dem, was wir bei Chrysler als die größten Stärken unserer Firma und unserer Produkte sehen. Wir freuen uns auf die Errungenschaften zukünftiger Erfolge auf den Rennstrecken dieser Welt mit dem Viper GTS-R".

ots Originaltext: Chrysler Motorsport
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Ellen Bernfeld vom Chrysler Motorsport Press Office,
Tel: +44-171-823-4100/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE