Regierungsviertel St.Pölten:

Kulturabteilung eröffnet Landesausstellungsbüro

St.Pölten (NLK) - Für die Organisation der kommenden niederösterreichischen Landesausstellungen wird in der Shedhalle
im St.Pöltner Kulturbezirk ein Büro einge-richtet und am kommenden Montag, 3. November, eröffnet. Es tritt die "Nachfolge" des Ostarrichi-Büros in Wien an, in dem die Ostarrichi-Ausstellung
1996 vorbereitet und koordiniert wurde.

Das Landesausstellungsbüro in der Shedhalle, 3109 St.Pölten, Schubertplatz 5, Telefon 02742/200/3912, soll als Drehscheibe für Ausstellungsleiter, Mitarbeiter, Ar-chitekten und Sponsoren dienen und ist schon mit den nächsten Landesausstellungen befaßt: 1998 "aufmüpfig und angepaßt - Frauenleben in Österreich" im Schloß Kirch-stetten (Weinviertel), 2000 "Europa im Spiegel seiner Klöster" im Stift Melk, 2001 "Zwischen Himmel und Erde -
mystisches Waldviertel" in Ottenstein und Waldreichs sowie 2003 im Schloß Reichenau eine noch nicht näher benannte Landesausstellung, die sich mit dem Zeitraum vom Ende der Monarchie bis zur Ersten Republik aus kulturhi-storischer Sicht befaßt. Besetzt ist das Büro mit Dagmar Leindl, einer Mitarbeiterin der Kulturabteilung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK