HLHK gibt neuen Hardwarebasis-Netzbetreiber bekannt

Las Vegas (ots-PRNewswire) - Die HLHK World Group, Inc. (OTC BULLETIN BOARD: HKHL) gab den folgenden Brieftext vom Vorstandsvorsitzenden Harry Kay an ihre Aktionäre heraus:

Sehr geehrter Aktionär, wir freuen uns, diesen Aktionärsbrief herauszugeben, um Sie über die Entwicklung und den Fortschritt der Firma während der letzten Monate zu informieren.

Eine bedeutende Entwicklung fand beim kürzlichen Wechsel des Hardwarebasis-Netzbetreibers statt, den die Firma benutzt. Die Tochtergesellschaft der Firma, die HLHK Interactive Systems PTE Limited, hat ein Abkommen über einen internationalen gebührenfreien Service mit der Singapore Telecom getroffen. Gemäß den Bedingungen dieses Abkommens wird die Singapore Telecom die Hardwarebasis für die Tätigung oder den Empfang von internationalen gebührenfreien Anrufen erstellen. Wir sind der Meinung, daß die Gebühren, die von der Firma mit der Singapore Telecom ausgehandelt wurden, die Fähigkeit der Firma zur Erstellung von qualitativ hochwertigem Service mit den konkurrenzfähigsten Sätzen in ganz Malaysia und Indonesien bedeutend verbessern werden. Am 3. Oktober 1997 garantierte die Singapore Telecom der Firma als Reaktion auf derzeitige Schwankungen der asiatischen Währungen zusätzliche Gebührensenkungen bis zur Stabilisierung der Währung.

Zusätzlich dazu ging die Firma kürzlich ein Unlimited General Containing Guarantee Agreement mit der Rubicon Technologies and Telecommunications, Inc., aus New York ein. Die Hardwarebasis bietet zusätzlich konkurrenzfähige Gebühren und fügt ein besseres Potential für Profite von unseren Teilnehmern hinzu. Übereinstimmend mit dem Abkommen wurde unserer Firma für die Nutzung der Telekommunikation ein Kreditrahmen von 150.000 Dollar garantiert. Die Firma emittierte 150.000 Aktien aus einer begrenzten Anzahl Stammaktien als Deckung für den Kreditrahmen, welcher zudem persönlich vom Vorsitzenden der Firma garantiert wurde.

Die Firma strebt weiterhin zusätzliches Kapital an, um Betriebe zu erweitern und ihre geschäftlichen Operationen im pazifischen Raum vollständig durchzusetzen. Das Management hegte die Hoffnung, daß die benötigten Investitionen bis zu diesem Zeitpunkt getätigt wären. Die Firma hat ihr Investment Banking Abkommen mit der Russo Securities, Inc. aufgelöst und die gemäß dem Abkommen ausgegebenen Aktien zurückerhalten. Die Firma verhandelt weiterhin mit mehreren Parteien, welche daran interessiert sind, bis zu einer Million Dollar an zusätzlichem Kapital für die Firma aufzubringen. Dennoch haben sich bis zum Zeitpunkt der Aufsetzung dieses Briefes keine definitiven Vereinbarungen mit einer Partei ergeben.

Ein Hauptziel des Managements bleibt weiterhin die Schaffung eines Aktionärswerts durch ihre Bemühungen um die Reduzierung der Kursschwankungen der Firmenaktien durch die Expansion der Märkte für die Wertpapiere der Firma. Die Firmenaktien werden weiterhin in den Vereinigten Staaten am Nasdaq, OTCBB unter dem Symbol HKHL gehandelt.

Das Management hat erst kürzlich die Zulassung der Firma zum Handel an der Berliner Börse in Deutschland ausgehandelt. Der Aktienhandel an der Berliner Börse begann am 6. Oktober 1997 unter dem Symbol HKW. Die Firma hat den Gebrauch der Serviceleistungen der Berliner Freiverkehr AG vereinbart, die als Spezialist und Marktmacher an den Berliner und Frankfurter Börsen aktiv ist und die als der führende Spezialist für die Firmenaktien an der Berliner Börse agieren wird. Es wird ebenfalls mit einer baldigen Anwesenheit an der Frankfurter Börse gerechnet.

Zusätzlich wurde die Firma am 16. Oktober 1997 von der Börse in Tirana, Albanien eingeladen, sich um eine formelle Notierung an der Börse zu bewerben. Wenngleich sich die Börse in Tirana in ihrem vorläufigen Stadium der Organisation befindet, glaubt das Management, daß das Anstreben einer Bewerbung um die Notierung an der albanischen Börse der Firma und auch ihren Aktionären zuträglich sein wird, und zwar durch die Schaffung eines neuen Marktes für die Services, die von der Firma angeboten werden, und einen breiteren Rahmen für den Handel der Firmenaktien.

Und schließlich freuen wir uns, bekanntgeben zu können, daß aufgrund des andauernden Interesses, das die Firma erzeugt, eine Geschäftsstelle in New York City in 630 5th Avenue, Rockefeller Center, Suite 820, New York, New York 10111, eröffnet wurde, um unsere Partner von der Ostküste und aus Europa zu beherbergen. Die Telefonnummer lautet: +1 212-332-7904, Fax: +1 212-332-7924.

Und zum wiederholten Male erkennt das Management die Unterstützung an, die wir von unseren Aktionären erhalten haben. Ihre Loyalität und Ihr Interesse bieten weiterhin die Motivationsgrundlage, die World Card als die führende Telekommunikationskarte im Fernen Osten zu etablieren.

Hochachtungsvoll,
Harry Kay
Vorstandsvorsitzender

ots Originaltext: HLHK World Group, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de oder http://www.ots.apa.at

Rückfragen bitte unter:
Harry Kay, CEO der HLHK,
Tel: +1 702-873-1734

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE