Neuer Kindergarten für St.Martin

Zubau kostete 7 Millionen Schilling

St.Pölten (NLK) - Die Marktgemeinde St.Martin, Bezirk Gmünd,
hat einen neuen Kindergarten: Landtagspräsident Franz Romeder eröffnete am Samstag den 7 Millio-nen Schilling teuren Zubau. Insgesamt werden nun in zwei Gruppen 40 Kinder be-treut.

Romeder meinte, daß gerade der Kinderbetreuung hoher
Stellenwert beigemessen werden müsse. Die Gemeinde hätte die neuen Anforderungen der Familienpolitik rechtzeitig erkannt. Romeder:
"Niederösterreich ist in den letzten Jahren ein echtes
Familienland geworden." Von den "600 Kindergarten-Millionen" des Bundes erhalte Niederösterreich 98,7 Millionen Schilling für die Kinderbetreuung. Neben dem Neubau von Kindergärten werde das Geld auch in die Aus- und Weiterbildung von Tagesmüt-tern investiert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK