Italienische Staatsbahnen treten in 24-stündigen Streik

Zugverkehr von Österreich nach Italien vom 26. Oktober, 21.00 Uhr, bis 27. Oktober, 21.00 Uhr, eingeschränkt

Wien (OTS) - Ab Sonntag, dem 26. Oktober, 21.00 Uhr, treten die Fahrdienstleiter der italienischen Staatsbahnen in einen bis Montag, 21.00 Uhr, befristeten Streik. Dabei kommt es für Reisende nach Italien zu Behinderungen im Bahnverkehr. ****

Die Züge von und nach Deutschland D 287-D 286 in der Nacht von 26. auf 27. Oktober sowie die Züge EC 84 und 85 ("Michelangelo") am 27. Oktober verkehren noch planmäßig. Alle anderen internationalen Reisezüge auf der Brennerstrecke enden bzw. beginnen in Innsbruck. Für die Korridorzüge zwischen Innsbruck und Lienz bzw. retour wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Auch am Grenzübergang Tarvis kommt es zu Einschränkungen im Reiseverkehr. Die Euronight-Züge 237 und 236 "San Marco" werden nur bis bzw. ab Villach geführt. Beim EN 237 wird eine Weiterbeförderung mit Bussen von Villach nach Venedig gegen Entgelt angeboten. Die Züge D232-D233 "Gondoliere" fallen aus.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 5800-35188
Fax: 5800-25010

Österreichische Bundesbahnen

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS