Chrysler Viper GTS-R gewinnt die FIA GT2 Weltmeisterschaft 1997

Brüssel (ots-PRNewswire) - Chrysler (NYSE: C) hat die FIA GT2 Weltmeisterschaft 1997 gewonnen und ist davon überzeugt, einen zweiten Titel im letzten Rennen der Saison auf dem Kurs von Laguna Seca, Kalifornien, zu gewinnen. Ein zweiter GT2 Titel würde für Chrysler bedeuten, schon im ersten Jahr in der FIA GT Weltmeisterschaft eine klare Vormacht zu haben, und würde die langjährige Dominanz von Porsche in der Kategorie der Produktionsrennwagen beenden.

"Wir von Chrysler sind begeistert von dem, was wir mit unseren Partnern vom Viper Team ORECA 1997 erreicht haben," sagte Tim Adams, Präsident von Chrysler Europe. "Durch unsere gemeinsamen Anstrengungen, technische Höchstleistungen zu erreichen, und das sowohl auf als auch außerhalb der Strecke, fanden wir die Gewinnerformel und gewannen den allerersten Weltmeistertitel für Chrysler."

Nach den erfolgreichen Debut des Viper GTS-R 1996 beschloß Chrysler, für eine volle Saison der FIA GT Weltmeisterschaft zusammen mit dem französischen Viper-Entwicklungsteam, Viper Team ORECA, zwei Wagen ins Rennen zu schicken. Nach gründlicher Überlegung ging Chrysler überdies in die GT2-Klasse, ganz im Einklang mit dem Vorhaben des Unternehmens, den Viper GTS-R zu einem echten Produktionsrennwagen zu machen. Die Ergebnisse beweisen den Erfolg.

Chrysler hat bis jetzt sieben deutliche Siege sowie Punkte und Podiumsplätze in jedem Rennen, an dem sie teilnahmen, erreicht und hält den ungeschlagenen Rekord an Pole-Positions.

"Wir sehen unser Rennengagement nicht einfach als eine PR-Übung," sagte Adams. "Es ist ein wichtiger Teil unseres Produktentwicklungsprozesses. Das Viper GTS-R-Programm gibt unserem Viper-Entwicklungsteam die Möglichkeit, aus den enormen technischen, logistischen und praktischen Anforderungen des Renngeschäftes zu lernen. Diese Erfahrungen werden auch weiterhin eine vitale Rolle spielen und die Entwicklung aller Chrysler-Fahrzeuge beeinflussen."

ots-Originaltext: Chrysler Motorsports
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Ellen Bernfeld, Chrysler Motorsports Pressebüro, Tel. +44-171-823-4100

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE