Innovation in der Industrieversicherung: Gerling Property Police setzt neue Standards

Gerling entwickelt erstes All-Risks-Versicherungskonzept mit optionaler Deckung für Technische Versicherungen (TV); Individualität durch 5 Leistungsmodule; Weitreichende Einschlüsse prämienfrei mitversichert; umfassendes Wording vereinfacht Versicherungshandling;

Wien (OTS) - Im von Produktinnovationen nicht eben verwöhnten Industrieversicherungsmarkt setzt Gerling einmal mehr neue Standards. Als erster Versicherer in Österreich bietet Gerling eine All-Risks-Versicherungslösung, die auf die Sicherheitsbedürfnisse eines modernen Unternehmen wirklich Rücksicht nimmt: Die Gerling Property Police. Nicht mehr die Versicherung einzelner Gefahren wie Feuer oder Sturm sondern die besonderen Bedürfnisse eines Industrieunternehmens stehen im Mittelpunkt dieses ganzheitlichen All-Risks-Konzepts. Das Produkt verbindet klassische Sachversicherungsgefahren mit technischen Versicherungen auf Basis moderner, internationalen Standards entsprechender Versicherungsbedingungen. Die neue Versicherung gibt es wahlweise für Sach-, oder für Sach- und Ertragsausfallschäden. Jeweils 5 zur Verfügung stehende Module garantieren jedem Industrieunternehmen den Versicherungsschutz den es braucht. Zu den weiteren Vorteilen dieses neuen Produkts zählen: weniger Konfliktpotential mit dem "Kleingedruckten" durch umfassendes Bedingungswording, prämienfreier Einschluß weitreichender Deckungserweiterungen sowie eine maßgebliche Verwaltungsvereinfachung. Schlußendlich machen die attraktiven Prämien und professionelles Risk-Management als kostenloser Zusatzbonus das Produkt zu der interessanten Alternative im industriellen Versicherungswesen.

Rückfragen & Kontakt:

Gerling-Gruppe
Versicherungs-Service
R. Alda
Tel. =1-87 883-107

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/TV