Herlitz Int. Trading AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Ismaning/Bayern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Mit Wirkung zum 22. Oktober 1997 hat Herr Dr. Peter Herlitz aus persönlichen Gründen sein Aufsichtsratsmandat bei der Herlitz International Trading AG (HIT AG) niedergelegt und die Konsequenz aus seiner Verantwortung als Vorsitzender des Aufsichtsrates der HIT AG für die Beteiligung an der russischen Papierfabrik AO Volga gezogen. Zu seinem Nachfolger als Vorsitzender des Aufsichtsrates der HIT AG wird Herr Karel de Vries, Vorstandsvorsitzender der Herlitz AG vorgeschlagen.

Wie bereits früher gemeldet, hat die HIT AG ihr Engagement an der russischen Papierfabrik AO Volga voll wertberichtigt und wird darüber hinaus unter Anlegung strenger Maßstäbe weitere Vorsorge für sonstige Risiken in der Größenordnung von DM 13,6 Mio treffen.

Die Herlitz AG hat der HIT AG eine Darlehenszusage in Höhe von DM 15 Mio gegeben. Das Darlehen wird mit einem Forderungsverzicht und einem Teilbesserungsschein ausgestattet. Damit verfügt die HIT AG eine für ein internationales Papierhandelshaus gute Eigenkapitalausstattung.

Die genannten Maßnahmen sind ein wichtiger Schritt zur Konsolidierung der HIT AG. Nach heutiger Einschätzung werden die im Halbjahresbericht genannten Umsatzziele leicht übertroffen und zeigen die positive Entwicklung der Handelsaktivitäten.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI