Bundespräsidentschaftsdebatte in News: Haider schlägt erneut Rudolf Streicher als Präsidentschafts-Kandidaten "der freiheitlichen und sozialen Demokraten" vor.

Vorausmeldung zu News Nr. 43/97 (23.10.1997) - Rudolf Streicher lehnt ab: "Lächerlich" - LIF-Geschäftsführer Kratky: Heide Schmidt hat Siegeschancen

wien (OTS) - In der morgigen Ausgabe des Nachrichtenmagazins News schlägt FPÖ-Obmann Jörg Haider neuerlich den ehemaligen SPÖ-Präsidentschaftskandidaten Rudolf Streicher als Kandidat für den kommenden Präsidentschaftswahlkampf vor: "Streicher ist kein SPÖ-Kandidat, sondern einer, der die Gemeinschaft der freiheitlichen und sozialen Demokraten erfassen soll." Von der abweisenden Reaktion des ebenfalls von ihm ins Spiel gebrachten Ex-Vizekanzlers Hannes Androsch zeigt Haider sich im News-Interview nicht beeindruckt: "Er wäre ohnehin bei der FPÖ nicht gut angenommen worden, weil er mit einer Verurteilung wegen falscher Zeugenaussage ausgestattet ist -nicht gerade ein würdiger Präsidentschafts-Kandidat. "Er selbst werde keinesfalls kandidieren. "Das kann ich ausschließen, für dieses Amt bin ich noch zu jung."

Rudolf Streicher weist im NEWS-Gespräch Haiders Avancen zurück:
"Lächerlich. Jeder der mich kennt, muß wissen, daß ich als Kandidat der FPÖ natürlich nicht zur Verfügung stehe...Mein Ehrgeiz kennt Grenzen, ich bemühe mich, meine Tätigkeit als Manager gut auszufüllen...Ich bin ein sehr rollendisziplinierter Mensch und habe vor sechs Jahren der Politik wieder in Richtung Wirtschaft ade gesagt...daher wollte ich anfangs nichts zu einer Debatte sagen, für die es in Wirklichkeit überhaupt keinen seriösen Anlaß gibt."

LIF-Geschäftsführer Gerhard Kratky tritt im NEWS-Gespräch für eine Kandidatur seiner Parteiobfrau Heide Schmidt auf. "Für den Fall, daß nicht noch ein attraktiver, unabhängiger Kandidat, besser noch eine unabhängige Kandidatin gefunden wird. Heide Schmidt hätte große Chancen", so Kratky: "Wenn sie im ersten Wahlgang an zweiter Stelle sein sollte, wird sie im zweiten an erster stehen."

Rückfragen & Kontakt:

NEWS Chefredaktion

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS